Welches kostenloses CAD Programm

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

aus meiner Sicht empfehlenswert sind:

  • Designspark Mechanical
  • PTC - Creo Elements/Direct Modeling Express 6.0
  • Freecad (hat den Nachteil, dass es z.T. noch buggy ist und man (noch) keine Baugruppen sondern nur einzelne Teile konstruieren kann; man sollte dieses Programm aber im Auge behalten)

Wichtig ist, im Hinblick auf 3D- Druck die Exportmöglichkeit ins STL-Format. Dies müsste man bei allen von mir genannten Programmen noch herausfinden (FreeCad weiß ich kann das, bei den anderen bin ich unsicher)

Sehr interessant da vergleichsweise günstig ist:

Autodesk Fusion 360 (kostet 300€/Jahr). Es besteht hier auch die Möglichkeit von kostenloser Nutzung für Studenten und sogar Privatleuten. Man kann sich als Start-Up anmelden und dann die Software für ein Jahr (Verlängerung möglich) nutzen.

Die anderen Programme habe ich aus folgenden Gründen nicht aufgeführt:

  • Sketchup -> nicht wirklich ein Konstruktionsprogramm
  • Medusa4 Personal -> noch keine Erfahrungen, ist aber meines Wissens nicht wirklich ein 3D Programm sondern eher mit Schwerpunkt 2D Konstruktion
  • DoubleCad XT -> kenn ich nicht
  • Librecad -> reines 2D-Programm
  • Solid Edge -> als nicht Studentenversion für Hobbybereich zu teurer; sonst aber sehr gut
  • Autodesk123D -> recht simpel; für smple Bauteile aber durchaus empfehlenswert
  • Autodesk Produkte generell -> empfehlenswert als Studentenversionen; Suites mit LT am Ende sind nur gut für die Konstruktion von Einzelbauteilen da keine Baugruppen möglich; für Privat zu teuer

Hoffe ich konnte helfen.

Falls Sie mal Unterstützung bei einer konstruktiven Aufgabe brauchen besuchen Sie mich auf www.cad-konstruktion-raedel.de oder auf Facebook (nach "CAD-Konstruktion Daniel Rädel" suchen)

Ich habe mich auf Hobby/Modellbau- Konstruktion spezialisiert.

Hoffe konnte ein wenig helfen!!

MfG D.Rädel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Autodesk ist mein Favorit. Die Autodesk Studentenversion kannst du aber vergessen, wenn du kein Student bist. Da brauchst du eine E-Mail-Adresse einer Schule, die Lizenzen von Autodesk gekauft hat. Ich kenne ansonsten nur SketchUp und bin damit ziemlich zufrieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?