Welches Hobby hilft bei angestauten Aggressionen?

9 Antworten

Das ist doch abhängig von Deinen Interessen. Möglichkeiten gibt es genug.

Ich selbst tobe mich dann ganz besonders gerne auf meinem Fahrrad aus, mache Radtouren. Da ist man an der frischen Luft, der Kopf wird wieder klar.

Andere Menschen angeln z. B., oder machen lange Spaziergänge. Wieder Anderen hilft Musik, das Lesen, Modellbau/Basteln, Heimwerken.

Moorhuhnjagd - ballern was das Zeug hält, tut den Hühnern ja nicht weh, grins.....

Ich persönlich jogge seit ca. einem 1/2 Jahr, wenn du 20min. gemütlich joggst, das bringts, weil das setzt u.a. körpereigene Drogen (Dopamin, Serotonin) frei und man fühlt sich einfach gut danach und hat auf jeden Fall den Kopf frei. Desweiteren gehe ich auch gerne im Wald spazieren (strammes gehen), auch immer zwischen einer 1/2 und 1 Std. Aaahhh, die frische Luft iss einfach fein und kostet zudem auch nix !

Mach einen Tauchkurs; erfreue Dich an der Natur unter Wasser, da wirst Du von ganz alleine ruhig und zufrieden.... und schön ist es ausser-dem auch noch! Man lernt nette Menschen kennen; das Einzige, was Du aber unbedingt mitbringen musst, ist Disziplin, denn unter Wasser bist Du nicht nur für Dich verantwortlich, sondern auch für Deinen Buddy (Tauchpartner) so wirst Du mit der Zeit bestimmt keine Aggressionen mehr haben.

Im Garten oder auf einer Pferdewiese (etc.) an Plastikgolfbällen die Wut rauslassen! (die sind ungefährlich und fliegen nicht weit!) Golfspielen beruhigt, man braucht aber gleichzeitig ordentlichen Schwung...! Ansonsten ist ein wirklich nicht annstrengender Sport das Bogenschießen, was ich sehr empfehlen kann, weil es beruhigt, aber gleichzeitig ordentlich fetzt, wenn ein Pfeil in die Zielscheibe kracht!

Bei mir hilft Briefmarken sammeln. Klingt vielleicht blöd, aber da tauche ich in eine andere Welt ab und da bleiben dann keine Agressionen zurück.

Was möchtest Du wissen?