Welches Hobby hilft bei angestauten Aggressionen?

18 Antworten

Im Garten oder auf einer Pferdewiese (etc.) an Plastikgolfbällen die Wut rauslassen! (die sind ungefährlich und fliegen nicht weit!) Golfspielen beruhigt, man braucht aber gleichzeitig ordentlichen Schwung...! Ansonsten ist ein wirklich nicht annstrengender Sport das Bogenschießen, was ich sehr empfehlen kann, weil es beruhigt, aber gleichzeitig ordentlich fetzt, wenn ein Pfeil in die Zielscheibe kracht!

Das ist doch abhängig von Deinen Interessen. Möglichkeiten gibt es genug.

Ich selbst tobe mich dann ganz besonders gerne auf meinem Fahrrad aus, mache Radtouren. Da ist man an der frischen Luft, der Kopf wird wieder klar.

Andere Menschen angeln z. B., oder machen lange Spaziergänge. Wieder Anderen hilft Musik, das Lesen, Modellbau/Basteln, Heimwerken.

Ich praktiziere meist das "Agressions-Putzen"... lach Hast Du etwas, das vor Dreck nur so starrt!? (z.B. Felgen, ein Fahrrad, Gartenmöbel usw.) Mit Wut im Bauch bekomme ich alles sauber... ;-)

Ansonsten hilft wirklich nur Bewegung. Wenn es kein Sport sein soll, dann geh einfach nur Spazieren oder Meditiere... Schreien soll bekanntlich ja auch helfen...

Ich mag den Weg nach Innen! Alles was beruhigt: Spazieren gehen, Puzzlen, Geschicklichkeitsspiele, lange in der heißen Wanne baden, alleine sein und Musik hören, lesen, musizieren...!

Kauf dir ein Ticket für ein Konzert deiner Lieblingsband, geh da hin und tanz wie ein Irrer! Tanzen hilft, egal wies aussieht! Hüpfen, Rollen, Fetzen, Schreien, egal was! Rock'N'Roll!

Er hat Aggressionen und Tanzen würde ihn nur schlecht darstellen

0

Was möchtest Du wissen?