Was ist der Unterschied zwischen einem Mastiff und Bullmastiff?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Bullmastiff ist eine Kreuzung zwischen Mastiff und Englischer Bulldogge plus Bloodhund, man brauchte diese Hunde damals als Schutzhunde und um Wilderer zu verfolgen und zu stellen. Heute stehen sie oft auf den Rasselisten für gefährliche Hunde - sind oft schwierig im Umgang.

Der Mastiff war früher ein selbstbewusster, starker Jagdhund mit großer Ausdauer und hervorragender Nervenstärke. Heute ist er oft nur noch ein übertypisierter schlaksiger und mit überflüßigen Falten verunstalteter Riesentrampel der sabbernd durchs Leben schlurft. 

Ausnahmen gibt es von beiden Rassen, nur leider viel zu selten ^^

Ich würde, egal welchen Vertreter dieser wunderschönen Rassen, nur bei einem seriösen Züchter kaufen! bei einem, der alles für eine artgerechte und moderne, umweltprägende Welpenaufzucht getan hat. 

Molosser vergessen nie.

Mastiffs sind gelassener, das stimmt. Aber nur wenn sie ein ausgeglichenes Wesen haben und einen Menschen an ihrer Seite, der ihnen Sicherheit und Souveränität bieten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey !
Also wie der Name "Bullmastiff" sxhon sagt , steckt da wohl ne Bulldogge und ein Mastiff mit drinnen .
Ja , wenn du dich richtig um den Mastiff kümmerst , wird er ein ausgeglichenes sowie ruhiges Wesen haben . Ich möchte mich nicht in die Entscheidung einmischen . Ihr müsst entscheiden welche besser zu euch passt !

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?