Welcher Kilometerstand ist viel für ein Moped.?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wichtiger als der Kilometer stand sind folgende Fragen:

Zustand der Reifen, Zustand der Kette, Zustand der Bremsbeläge, wann wurde das letzte Mal Ölwechsel gemacht.

So mancher jugendlicher 16 jährige hat sein Mopped regelrecht zu Tode geritten, und man man an der Wartung spart gibt das dem Mopped den Rest.

Vorsicht auch bie Moppeds die "Getunt" sind, nicht jeder 16 jährige ist ein begnadeter Schraubengott, manche werden regelrecht zu Tode verbastelt.

Das ist eine Frage des Pflegezustandes,der notwendigen Investitionen und des Preises,und in Relation,was der Markt bietet,bzw.was nachgefragt wird.

Mit 20.000 Km kann das Mopped total verheizt sein,quasi nichts mehr wert sein,und ein gepflegtes ,mit 40.000 km,allen notwendigen Reparaturen und Durchsichten kann noch die Hälfte des Neupreises bringen,bzw.auch wert sein.

In dieser Jahreszeit kannst Du wirklich günstig kaufen.Bei den Händlern füllen sich die Räume,die Nachfrage sinkt jetzt kontinuierlich.So würde ich eine gute Marke nehmen,tendenziell eher älter aber mit wenig km.Vergleiche einfach und schaue auch Webangebote an.

Aber bitte keinen China / Koreamist mit Qualitätsfahrzeugen vergleichen.Diesen Fehler machen viele.

Perfekt wären natürlich 0km. Aber bis 35.000 sollte das kein Problem sein. Dann sollte die aber auch noch ganz gut aussehen...

Je nach Fahrer ist jeder beliebige Stand bereits zu hoch.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?