Welche Zweige nimmt man traditionell für einen Osterstrauß?

8 Antworten

Hallo!.Ja, da hat Nicole L recht, die Weidenkätzchen in der Natur stehen als erste Bienennahrung unter Naturschutz. Kann man aber kaufen, kosten nicht viel. Und natürlich Forsythien, auch Narzissen und Tilpen gehören zum Osterfest.

Weidenkätzchen sind zwar ideal und auch sehr schön, doch sie stehen schon seit langem unter Naturschutz. Ich rate Dir zu Birkenzweigen. zwei drei Tage im Warmen (und im Wasser)und die Blätter schlagen aus.

Meine Mama nahm immer Weidenkätzchen, Forsythien oder ähnliches. Ich glaube aber, dass Weidenkätzchen mittlerweile unter naturschutz sind.

Ich finde den hier vorgestellten Osterstrauß wirklich klasse! Auch die Blumenvariante ist sehr frühlingshaft. Wir hatten immer Weidenkätzchen, aber diese sollte man ja nicht mehr nehmen...

Ich nehme gerne Birkenzweige, vorzugsweise solche mit "Würsteln" dran. Die zartgrünen Blättchen schlagen bald aus, und die Würstle öffnen sich - sieht toll aus!

(Nix für Allergiker - da dann ohne Würsteln!)

Was möchtest Du wissen?