Welche Zeit benötigt ein Funksignal von einem Punkt auf dem Äquator zu einem geostationären Satelliten mindestens?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein von der Erde aus gesendetes Radiosignal, das ein geostationärer Satellit zurück zur Erde an einen Empfänger weiterleitet, erfährt aufgrund der Entfernung von 2 × 36.000 Kilometer und der Lichtgeschwindigkeit, die auch für Radiowellen gilt, eine Verzögerung (Latenzzeit) von ungefähr 0,24 Sekunden, und bis ein Antwortsignal beim Erst-Sender eintreffen kann, somit mindestens 0,5 Sekunden. Bei digitaler Übertragung vergrößert der Einsatz von Datenkompression, Verschlüsselung oder Datenkodierungen die Verzögerungszeiten oft noch zusätzlich.

Zitat wikipedia

Die Zeit von einem Punkt auf dem Äquator bis zum Satelliten sind also etwa 0,12 Sekunden 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woran scheitert es denn, an der Entfernung Satellit - Erde oder an der Geschwindigkeit der Funksignale?

Rechnen musst du:
Entfernung des Satelliten durch die Geschwindigkeit des Funksignals = benötigte Zeit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das der Kramer sieht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?