welche zeichensetzung bei Gedanken?

2 Antworten

Das ist wie in der wörtlichen Rede. Allein der Zusatz ....dachte er, oder so ähnlich gibt den Hinweis.

Die Zeichensetzung funktioniert genau wie bei der wörtlichen Rede, da es grammatisch keinen Unterschied macht, ob man die Gedanken ausspricht oder nicht: siehe Dudenregel K7.
Die einfachen Anführungszeichen (1 Strich) werden für Zitate im Zitat oder Zitate in der wörtl. Rede verwendet, z.B.
Er dachte: "Ich sehe es noch wie heute vor mir, als sie mir versprach: 'Ich werde dich nicht vergessen!'" (Das könntest du natürlich auch in indirekter Rede mit Konjunktiv ausdrücken.)

Was möchtest Du wissen?