Welche Vorteile haben eclipse oder netbeans gegenüber BlueJ?

5 Antworten

NetBeans und Eclipse bieten viel mehr (und ausgereiftere) Tools / Features als BlueJ. Das beginnt beim Syntax Highlighting, der Autosuggestion und Refactoring-Tools und hört bei einfacherer Projektverwaltung (via Maven / Gradle / ...), integrierten Datenbanken oder Webservern auf, die eine professionelle Entwicklung out-of-the-box erlauben.

BlueJ mag nach Meinung einiger Leute besser für Anfänger sein (ich sehe das nicht so), doch für die Entwicklung komplexerer Anwendungen sollte man auf eine IDE wie NetBeans, Eclipse oder IntelliJ IDEA umsteigen.

Alle bisher genannten Programme können durch Plugins / Extensions um Funktionalitäten erweitert werden. Meines Wissens gibt es zu BlueJ jedoch keine so große Community, die viele solcher Erweiterungen anbieten würde. Das ist bei NetBeans bspw. ganz anders.

Zu guter Letzt können NetBeans und Eclipse ebenso für die Anwendungsentwicklung mit anderen Sprachen wie C++, Python, PHP oder Ruby, etc. verwendet werden. Man ist nicht nur auf Java-Projekte beschränkt. In BlueJ gibt es Support für Java und Stride (s. hier).

Habe mal recherchiert:

When comparing BlueJ vs NetBeans IDE, the Slant community recommends NetBeans IDE for most people. In the question“What are the best open source IDEs for Java?” NetBeans IDE is ranked 2nd while BlueJ is ranked 5th. The most important reason people chose NetBeans IDE is:

NetBeans is a free, GPL-licensed IDE. It can run on any computer with a Java virtual machine. If a computer has a Java virtual machine (JVM), Netbeans can run on it. Netbeans can, therefore, run on a variety of operating systems such as Windows, *nix, and Mac OS.

Zu eclipse kann ich persönlich nur sagen dass es gut ist, da es sehr anfängerfreundlich und simpel gestaltet ist, was man bei BlueJ zwar auch behaupten kann, jedoch denke ich, dass eclipse BlueJ überlegen ist, sofern man weiß, was man tut.

BlueJ benutzt einen eigenen kleinen Java "Dialekt", highlated den Syntax zu wenig und ist für große Projekte zu unübersichtlich.

Eclipse hat n schnelleren Compiler, besseren Debug Modus, einstellbarer und ist einfach besser

Woher ich das weiß:Beruf – Wirtschaftsinformatiker im Hosting Bereich.
  • BlueJ dient Lehrzwecken.
  • Netbeans finde ich persönlich nicht sonderlich gut.
  • Eclipse wird im Enterprise Bereich eingesetzt und ist eine sehr gute IDE, die sehr mächtig ist durch die vielen Plugins, die man ersetzen kann.

Ich empfehle Eclipse.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Sie sind beide recht anfängerfreundlich, schau dir mal was von "TheSimpleClub" an

Was möchtest Du wissen?