Welche Soundkarte zum Beyerdynamic dt 990 pro?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Fiio ist Top!. Preis/Leistung ist hier sehr gut. Du kannst auch eine einfache Xonar DGX nehmen, doch klingt die nicht ganz so gut. Da haste aber noch Spielereien wie Dolby Headphone ect.


Gruß, Pikar

Mein Problem ist einfach das optische. Das Ding ist super klein und wiegt nichts, wogegen eine Soundkarte wie die Creative Soundblaster Z einfach bombastischer aussieht und genauso viel kostet.

Also mal abgesehen davon. Das Sounblaster Z hat einen 600 Ohm KHV, wodurch man theoretisch ja genau die gleiche Stärke für Lautstärke und Power hätte.

Mein Problem ist nur: Ich habe schon früher mit USB Headsets Probleme gehabt. Nur an meinem Motherboard (Sabertooth x58 von Asus) kam es z.B. beim Siberia v2 USB Headset zu einem extrem nervigen "Krächtsen" oder "Knacken". Ich habe angst, dass dies im allgemein an meinem Mainboard ein Problem sein könnte und somit, weil der Fiio E10 ja USB ist, auch das Audio signal nicht gut sein könnte...

MfG

0
@Rankhole

Externe Soundkarten und DACs MÜSSEN USB haben. Es soll ja nicht über die Onboard Soundkarte laufen. Das beeinträchtigt die Qualität in keinster Weise. Klanglich schlägt der E10 den Soundblaster und hat ebenfalls einen KHV. Und nur weil eine Soundkarte auch für 600 Ohm geeignet ist, heißt es noch nicht, dass er diese Kopfhörer auch anständig laut kriegt. Da gibt es auch schwarze Schafe.

0
@nitefiredreams

Meinst du es könnte USB technische Probleme geben? Wie gesagt, bei dem Siberia v2 funktionierte es perfekt bei meinem Freund am PC, ebenfalls USB, nur bei mir knirschte es rum sobald sound kam...beim Logitech g930 was ich auch besaß gab es hingegen keine Probleme trotz USB und im allgemeinen habe ich keine USB Probleme.

0
@Rankhole

Headsets mit USB sind wieder was komplett anderes. Da werden minderwertige DACs verbaut. Es wird keine Probleme beim E10 geben. ;)

2

Der E10 kommt nicht sonderlich toll rüber? Für das Geld gibt es qualitativ nichts besseres. Das Teil ist ein Preisleistungsknaller, hab es selber. ;) Soundkarten für das Geld klingen schlechter.

du wirst enttäuscht werden! soundkarten bis zu dem preis werden hochohmige kopfhörer nicht mit guten (lauten) klang versorgen können. guck doch mal nach einem miniverstärker, von Dynafox zum beispiel. das bringt sehr viel mehr, wenn du große kopfhörer an einem pc betreiben willst.

http://www.pollin.de/shop/dt/ODY5OTYzOTk-/HiFi_Car_HiFi_Video_TV/HiFi/Verstaerker/Mini_HiFi_Verstaerker_DYNAVOX_CS_PA1_schwarz.html?utm_source=google&utm_medium=pvgl&utm_content=630031&gclid=CKf94Nulor8CFW3MtAodnwkA4Q

der dt wird selbst an einer einfachen onboard Soundkarte laut genug klingen...

1
@HostController

Doch. Der 990 Pro 250 Ohm, der DT 880 Edition 250 sowie der ale DT 990 600 Ohm sind am OnBoard-Sound ausreichend laut. Habe alle hier ...

0
@3125b

Also an meinem Sabertooth x58 habe ich onboard ein Creative Fatality gaming headset (~25€) drinstecken und ich kriege es nicht Laut genug...aber auch nur bei diesem Headset. Denke, mit einem noch bombastischeren wirds noch leiser. So meine persönliche Einschätzung.

0
@3125b

Also an meinem Sabertooth x58 habe ich onboard ein Creative Fatality gaming headset (~25€) drinstecken und ich kriege es nicht Laut genug...aber auch nur bei diesem Headset. Denke, mit einem noch bombastischeren wirds noch leiser. So meine persönliche Einschätzung.

0

Also bei der Soundkarte "Creative Soundblaster Z" ist vom Hersteller angegeben, dass ein 600 Ohm Kopfhörer Verstärker drin ist. Das heißt, dass es durchaus mehr als genug an Power für den Kopfhörer wäre! Nur meine Frage ist, von welchem Gerät ich am meisten profitiere. Macht es überhaupt bei einem so guten Kopfhörerpack einen Unterschied, ob ich Soundkarte, externer DAC/Amp oder OnBoard benutze?

Ich will hauptsächlich beim Gamen Musik hören und ab und zu gute Filme schauen. Mehr auch nicht.

MfG

0
@Rankhole

Gerade bei guten Kopfhörern kannst du durch einen DAC noch mehr Klang rausholen. Bei schlechten Kopfhörer bringt das nichts. Besonders der Raumklang wird durch den FiiO E10 noch ein Stück besser, sofern der KH was drauf hat.

0
@nitefiredreams

Der Beyerdynamic dt 990 Pro soll einer der besten HiFi Lautsprecher für solch einen niedrigen Preis sein! Also ich erwarte viel und will das Gerät auch optimal nutzen können.

0
@Rankhole

Der 990 Pro und der E10 werden ständig in einem Atemzug genannt. Sehr gute Kombination. Du wirst da alles aus dem Kopfhörer rausholen. Wichtig ist nur, dass du beim E10 mindestens die 250 Ohm Version nimmst. Ob der 600 ohmige vollkommen ausgereizt wird, weiß ich nicht, aber den muss man auch nicht nehmen. ;) Hauptsache du gehst nicht unter die 250 Ohm.

1
@nitefiredreams

Welchen Grund hat das? Also ich hab sowieso vor 250 Ohm zu holen aber was macht das für einen Unterschied solange die Kopfhörer die selben sind, oder?

1
@Rankhole

Der Hersteller hat die niederohmigen Versionen einfach nicht so gut umgesetzt. Mehr kann man dazu nicht sagen. Man darf auf keinen Fall davon ausgehen, dass viel Ohm für einen besseren Klang stehen. ;)

0

Was möchtest Du wissen?