Welche Möglichkeiten habe ich als gelernte Buchhändlerin?

2 Antworten

Für diese Berufe bräuchtest du eine kaufmännische Ausbildung als Bürokauffrau, Kauffrau für Bürokommunikation, Groß- und Außenhandelskauffrau, Industriekauffrau oder ähnlich vergleichbares. Eine Umschulung wäre die beste Idee. Im Zeitalter des Internets ist es ein Wunder dass überhaupt noch Buchhandlungen existieren, aber ich kann mir vorstellen die kämpfen ums überleben und man verdient wahrscheinlich nicht wahnsinnig gut. Also Umschulung

Das stimmt allerdings. Ich dachte auch ehrlich gesagt, dass man als Buchhändlerin ohne Probleme einen x beliebigen Bürojob bekommt.
An eine Umschulung hatte ich auch gedacht und auch nachgefragt, allerdings hat mir eine Dame vom Arbeitsamt gesagt, dass ich zu jung bin und lieber eine komplett neue Ausbildung machen soll. Ich bin 20

0

Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit, ist sogar besser. Abgeschlossene Ausbildungen werden lieber gesehen als Umgeschulte. Frag mich nicht woran es liegt, aber ich habe im Betrieb öfter erlebt, dass die Umschüler totale Nieten waren die mit Allem überfordert waren. Das kann Zufall sein, oder auch nicht. Jedenfalls haben Umgeschulte oft einen schlechten Ruf. Ich denke mit einer Ausbildung tust du dir etwas Gutes. Es ist auch nicht ungewöhnlich da du noch recht jung bist.

1

Am ehesten wirst du mit deiner Ausblidung vermutlich  im Einzelhandel Erfolg  haben. Sprich- als Verkäuferin.

Als Büro,-/ Industriekauffrau dürften die Arbeitgeberansprüche zu hoch für deine Qualifikation sein, sofern du dich zwischenzeitlich nicht weiter gebildet hast.

Als Quereinsteiger bewerben Mo-Fr Job wo?

Hallöchen,

ich möchte unbedingt raus aus der Gastronomie, da sie mein ganzes Privatleben kaputt macht und möchte endlich einen Job von Mo-Fr wo spätestens 18 Uhr zu ist. Habe die Ausbildung zur Hotelfachfrau erfolgreich abgeschlossen und habe 1A Arbeitszeugnisse mit Sternchen. Nur leider gibt es kaum Stellenanzeigen für die Region Hannover wo Quereinsteiger gesucht sind. Wo könnte ich Initiativbewerbungen hinschicken? Welche Branchen bzw. Abteilungen arbeiten von Mo-Fr? Mir gehen langsam die Ideen aus.. :( Danke!

...zur Frage

Buchhandel: Ausbildung oder Quereinstieg?

Hallo miteinander,

ich habe von einer der größeren Buchhandelsketten zwei Möglichkeiten offeriert bekommen: a.  bei ihnen eine Ausbildung als Buchhändlerin zu beginnen oder b. den Quereinstieg als Buchhändler bei ihnen zu wagen.

Kurz zu meiner Person: ich (30) habe die Hauptschule besucht, einen Beruf erlernt, das Abitur über den 2. Bildungsweg abgeschlossen und ein Magisterstudium begonnen. Dieses habe ich auch abgeschlossen; bin also eine studierte M.A.  Seit einigen Jahren jobbe ich auch im Einzelhandel, so dass ich ein recht großes Vorwissen mitbringe.

Ich tendiere zum Quereinstieg. Aber ich kann die Inhalte der Berufsschule nicht ganz abschätzen, also ob und in wie weit diese für meine berufliche Zukunft in diesem Bereich wichtig sind.

Daher meine Fragen:

1. Wird bei einer Einstellung gelernter Buchhändler bevorzugt? Oder spielt das nach ein paar Jahren Berufserfahrung keine Rolle mehr?

2. Macht es finanziell einen (großen) Unterschied, ob man den Beruf gelernt hat oder Quereinsteiger ist? Die Personalerin meinte, bei ihnen nicht, da verdienen Quereinsteiger und Berufsneuliege das gleiche. Aber ich 5 Jahren, 10 Jahren etc.?

3. Ich kann mir grundsätzlich auch vorstellen, einmal eine Abteilungs- oder gar eine Filialleitung zu übernehmen. Wird da ein gelernter Buchhändler bevorzugt?

Lg,

blume1980

...zur Frage

Kann ich als gelernte Bäckereifachverkäuferin eine Umschulung zur Einzelhandelskauffrau machen?

Hallo,

ich bin gelernte Bäckereifachverkäuferin, bin aber in meinem Job mehr als unzufrieden. Leider hab ich in meinem Beruf nicht viele Möglichkeiten, etwas anderes zu machen. Also müsste ich eine Umschulung in Erwägung ziehen. Da ich eine eigene Wohnung habe, kommt eine Ausbildung mit Lehrlingsgehalt nicht in Frage. Hat jemand ein paar Ratschläge oder Tipps, was ich machen könnte? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Habe ich Chancen um ohne Ausbildung bei einer Buchhandelskette wie Mayer'sche / Thalia zu arbeiten?

Hallo, meine Frage lautet:

Kann man auch ohne Ausbildung zur Buchhändlerin in einer großen Buchhandlung (z.B. Mayersche oder Thalia) arbeiten oder ist dies eine Vorraussetzung für den Job?

Mich würde die Arbeit in einer großen Buchladenkette sehr interessieren, würde diese jedoch nur als Nebenjob neben dem Studium machen können.

Danke jetzt schonmal :)

...zur Frage

Vertriebspartner bei mgn?

Hallo,

ich habe ein Angebot der mgn gmbh erhalten, eine Woche Probe gemacht und stehe nun vor der Auswahl, Festanstellung zum Mindestlohn oder Vertriebspartner werden. Dazu muss ich ein Nebengewerbe anmelden, mich selbst versichern, etc. Das ist mir alles bekannt. Es wurde mir sogar gesagt, dass ich in den ersten Monaten erstmal nicht viel verdienen werde, weil ich es ja noch nicht lange mache. Also es wurde alles sehr realistisch erklärt. Um die Lebenskosten etc. abzudecken gewährt die Firma einen monatlichen Vorschuss, sodass einem selbst keine Nachteile entstehen. Das vorgeschossene Geld muss NICHT zurückgezahlt werden, da man diesen Betrag selbst bei wenig geschlossenen Verträgen wieder einholt, so wurde es erklärt.

Dazu kommt am Ende des Monats noch die Provision, und man steigt mit der Zugehörigkeit und je nachdem wie erfolgreich man ist im Rang auf. Ich muss kein Geld vorschiessen oder irgendwelche Produkte einkaufen um diese zu verkaufen. Ich komme morgens einfach telefoniere 8 Stunden. Also Outbound. Ich möchte wirklich wieder Arbeit haben und nicht zuhause sitzen, aber ich habe noch wirklich Bedenken? Meine Verwandten sagen, ich werde mich verschulden und noch damit im Gefängnis landen? Ist diese Arbeit seriös? Vertriebspartner? Oder werde ich schamlos ausgebeutet und stehe am Ende noch als Sündenbock da?

...zur Frage

Alle denken ich wäre schüchtern obwohl ich das nicht bin?

Hey Community, mich nervt es so langsam wenn ich immer wieder darauf angesprochen werde, dass ich anscheinend schüchtern sei. "Du bist schüchtern oder?" "Du bist sehr verschlossen/zurückhaltend." "Nicht so schüchtern!" Dabei kennen mich die Leute die dass über mich behaupten gar nicht. Ich weiß doch wohl besser wer ich bin. Meistens habe ich einfach keine Lust mit den Leuten zu reden. Ich bin vielleicht generell ein eher ruhiger Mensch aber das hat nichts mit schüchtern sein zu tun. Ich kann sehr wohl auf Leute zu gehen wenn ich will. Aber mit den meisten Leuten will ich einfach nichts zu tun haben. Und das ist dann so. Wenn ich nicht mit den reden will, will ich halt nicht. Entweder nerven sie mich, ihre Art mag ich nicht oder bin mundfaul. Doch ich hasse es dann als schüchtern angesehen zu werden. Warum wirke ich auf andere Menschen immer so? Ich bin es nicht. Kennt jemand das gleiche Problem? Was kann ich tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?