Welche Modelabels garantieren Mode ohne Kinderarbeit?

5 Antworten

Der Hauptteil der Mode labels lassen in Fernost produzieren. Kinderarbeit ist dort leider immer noch an der Tagesordnung. Ein Siegel oder Label für Textilien aus Fabriken ohne kinderarbeit wäre längst angebracht, jedoch scheint sich die Industrie davor noch zu scheuen, um nicht Marktanteile zu verlieren. Natürlich macht es sind, bei kleineren Designern in europa einzukaufen, wenn man bereit ist, etwas mehr Geld auszugeben. einige kleinere Schneidereien und Modelabels gibt es aber, man muss nur suchen, oder bei Fashion Shows mal reinschauen. In Frankfurt gibt es zum Beispiel lockstoff und blue halo fashion, junge selbstständige Labels mit tollen Klamotten. Das hat dann noch den Vorteil, dass nicht jeder mit den gleichen sachen rumläuft, wie bei H&M und Zara.


lockstoff macht viel mit Prints und bluehalo mehr aktuelle Sommermode

http://www.bluehalo.de

 - (Mode, Garantie, Logo)  - (Mode, Garantie, Logo)  - (Mode, Garantie, Logo)

Wie bitte soll denn auch zum Beispiel ein T-Shirt für 10-20€ Verkaufspreis ohne Kinderarbeit gemacht werden? Das ist doch bekannt und machen alle großen Hersteller. Ein Shirt für 20€ Verkauspreis kostet in der Produktion nicht mehr al 2-3€, so kann es sogar beim SSV noch -70% reduziert werden. Shau mal bei http://www.mode.yourdesignerz.de vorbei!! Dort gibt es noch Sachen die komplett in Deutschland gemacht werden, nix mit Kinderarbeit und Hungerlöhnen.

Ich würde mich mal bei Fairtrade, Max Havelaar, Greenpeace etc erkundigen. Die wissen das in der Regel und wenn du da nicht weiter kommst: einfach im lokalen Reform/Biohaus einkaufen...

Fast alles großen Labels beziehen die Produkte aus Asien. ie kontrollieren zwar, wissen aber selbst ganz genau, dass sie gegen die Mafiadtrukturen vor Ort machtlos sind. Versuch einfach Ware made in Germany zu besorgen, z.B. Jeans von Joker oder Shirts von Trigema. Teurer - sicherlich - aber auch von wesentlich besserer Qualitä. Alle großen "Marken" wie Adidas,Puma,C&A, H&M und wie die alle heißen, versprechen die das Blaue vom Himmel und werden oft für ihre nachlässigen Kontrollen in den Produktionsländer überrascht und stelle sich dann dumm. Qualität hat seinen Preis - genauso fair gehandelte Ware.

Es gibt inzwischen viele Labels, die darauf strengstens achten z. B. Machja, People Tree und Chapati Design. Es wird ausführlich auf deren Internetseite über die Herstellung berichtet. Erhältlich sind diese auch bei http://www.valevida.de

Was möchtest Du wissen?