Welche Lebensmittel bei euch zuhause enthalten organische Säuren als Konservierungsmittel oder als Säuerungsmittel?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da solltest Du Dir einfach mal die Lebensmittelpackungen anschauen. Wenn eine Säure namentlich angegeben ist, kannst Du die schon mal einordnen.

Die Kohlensäure im Mineralwasser erfüllt beide Aufgaben.

Bei vielen Lebensmitteln wirst Du aber keine Klartexte finden, sondern E-Nummern. Dann kannst Du diese entschlüsseln (googeln) und schauen, welche davon organische Säuren sind. Die - primäre - Verwendung ergibt sich aus dem Etikett und/oder dem Nummernkreis, E 200 bis 299 sind die Konservierungsstoffe.

Sauerkraut und Joghurt enthalten herstellungsbedingt eine organische Säure - welche?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als "Sauermacher" wären z.B die Essigsäure im Essig, die Apfelsäure im Apfel oder die Zitronensäure in Zitrusfrüchten zu nennen. Als Konservierungsmittel habe ich bisher nur von Phosphorsäure in CocaCola gehört, aber die ist ja nicht organisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fleisch (sofern kein PSE-Fleisch, Milchsäure); Pilze, Gürkchen und Maiskölbchen (Essigsäure). Weiter kann man Vitamin C (Ascorbinsäure) als Antioxidationsmittel z. B. bei Äpfeln oder Birnen nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?