welche grundqualifikation braucht man für die arbeit im frauenhaus?

3 Antworten

ähm, ich weiß nicht, wie ihr euch frauenhäuer vorstellt, aber man braucht dafür durchaus eine spezielle ausbildung. in dem frauenhaus, in dem ich gearbeitet habe und auch in jedem anderen, von dem ich gehört habe, arbeiten nur therapeutinnen und/oder sozialpädagoginnen/sozialarbeiterinnen. die zeiten, in denen unprofessionelle das geleistet haben, sind seit längerem vorbei.

Hmm..an sich dürfte es dafür keine extra Ausbildung geben. Die meisten Frauenhäuser sind sicherlich auch irgendwelche gemeinnützigen Organisationen wo das keine Rolle spielt. Ansonsten würde ich sagen, dass da am ehesten ein Sozialpädagoge passen würde. Das ist allerdings ein Studiengang.

Sozialarbeiter/in, Sozialpädagoge/in, Erzieher/in, Sozialpädagogische/e Assistent/in, ggf. Psychotherapeut/in...

Allerdings gibt es da auch viele (Aushilfs-) Kräfte, die keine bzw. eine fachfremde Ausbildung haben, dies aber (hoffentlich) durch Einfühlungsvermögen und gesunden Menschenverstand ausgleichen.

Was möchtest Du wissen?