Weinkühlschrank an Zeitschaltuhr; gut oder schlecht für Wein und Kühlschrank?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Lieber jhuebner1 ,

Es gibt Rahmenbedingungen, die Wein generell nicht mag. Neben Licht und Erschütterungen sind dies Temperaturschwankungen. 

Diese sollten - unabhängig von der Wertigkeit des Weines- unbedingt vermieden werden. Die Idee mit der Aufstellung des Kühlschranks im Büro geht in die richtige Richtung.

Dein WirWinzer.de Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum legst du die 2 - 3 Flaschen Wein nicht kurz in deinen normalen Kühlschrank und holst Sie passend wieder raus? Damit kannst du Lärm und Energieverschwendung einsparen.
Ansonsten kannst du auch einen Stecker mit Schalter anschließen und ihn bei Bedarf nutzen. Der Wein wäre um Keller am besten aufgehoben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jhuebner1
18.01.2016, 13:38

Naja, ein Weinkühlschrank hat schon was...... und wir haben mehr als 2-3 Flaschen und die im Einbaukühlschrank unterzubringen ist nicht so einfach (da er sehr klein ist.....). Wein im Keller ist keine Lösung. Und die Frage mit dem Stecker hatte ich ja gestellt.....

0

Einmal pro Woche von 11 auf 20 und zurück und die Lagerung 5 Tage bei 20 Grad ist tatsächlich eine Katastrophe für den Wein. Das beschleunigt den Alterungsprozess des Weines um das zwei- bis vierfache. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Wein wird durch Temperaturschwankungen nicht besser. Sowas sollte man vermeiden. Teure Weine würde ich auf keinen Fall auf die Weise lagern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?