Wein - ganz einfach herstellen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der größte Aufwand ist eigentlich das Auspressen. Wenn du erst den Saft hast, füllst du das ganze in ein Gefäß, so dass etwas mehr als halbvoll ist (z.B. ein 15l Glasballon). Dann machst du ein Päckchen Reinzuchthefe rein, kurz durchschwenken und so verschließen, dass nichts rein kann (v.a. keine Frunchtfliegen), aber das CO2 heraus kommt. Am besten ist da ein Gärrörchen mit etwas Wasser drin - das blubbert dann sehr schön und du hast dadurch auch die Kontrolle, ob die Gärung noch abläuft. Den Glaskolben nicht zu warm und dunkel stellen und gären lassen. Wenn du wenig Aufwand haben willst, würde ich den Wein schon als Federweißen, also noch während der Gärung trinken, ansonsten Nach der Gärung in Gefäße füllen, so dass diese möglichst voll sind. Am besten in Sprudelflaschen aus Glas, da macht es nichts, wenn noch ein wenig Kohlensäure im Wein ist. Den fertigen Wein kühl lagern und am besten innerhalb von 6-12 Monaten austrinken.

Mit wenig Aufwand kann man nur Federweißen oder trockenen (=durchgegorenen) Wein herstellen.

Macht Spaß und ist lecker -> also los :-)

Die Liste:

  • Glasballon ~15 Liter
  • 2 Gärrörchen (eins geht eigentlich immer kaputt ;-))
  • 1 Päckchen Reinzuchthefe, z.B. Champagnerhefe
  • 1,5m sauberen Schlauch zum probieren & abfüllen
  • ggf. leere Sprudelflaschen aus Glas (nur für durchgegorenen Wein!!!)
  • den Traubensaft (kalt entsaftet oder gepresst)

+

  • Gummistopfen mit Loch um Gärröhrchen auf den Glasballon zu bekommen
0

Falls du auch mal aus anderen Zutaten einen leckeren Fruchtwein herstellen möchtest habe ich eine Seite im Internet gefunden die Schritt für Schritt erklärt wie das geht. Genaue Rezepte sind auch dabei, unter anderem für Brombeerwein, Heidelbeerwein oder sogar Igwerwein etc. 

http://wein-selber-machen.info/anleitung-weinherstellung/

Wein zu machen ist aufwändig. Ich rate Dir, genießt die Früchte und kaufe den Wein weiterhin vom Winzer.

Speisetrauben schmecken sehr gut,eignen sich meist nicht so gut zum Keltern. Du bräuchtest eine gute Presse, Gärtanks und Fässer zum Lagern. Die Temperatur spielt eine große Rolle in allen Abschnitten der Produktion.

Du kannst Deine Tafeltrauben nach der Lese, z.B. an einer Leine aufhängen, so dass die Luft zirkulieren kann, Du kannst sie als Kompott einmachen oder auc Marmelade/Gelee daraus machen nur Wein ist eine eigene Wissenschaft.

Ein netter Chemieversuch, um Euch das Prinzip nahe zu bringen, Wein aus Trauben herzustellen ist nicht ganz so einfach.

Gute Ergebnisse mit Null Aufwand, passt irgendwie in diese allzu bequeme zeit von 2012. Wenn du es so machst wie du dir vorstellst, dann schütte den most gleich ins klo. ist einfacher. Hat dir der mann auch gesagt, wie der wein "früher" schmeckte?

danke für den überaus hilfreichen Tipp!

0

Was möchtest Du wissen?