Wasserflecken nach dem Wischen

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Schuss Essigreiniger reicht und dann trocken nachwischen.

Leg Dir ein Microfaserbodentuch zu, dann hast Du keine solchen probleme mehr, damit feucht aufnehmen und natürlich etwas nachtrocknen. G.Elizza

Und wenn ihr trocken nachwischt? Also quasi nach dem "Nässen" mit einem trockenen Tuch nachpolieren?

Vielleicht ist der Reiniger (egal welcher)einfach überdosiert. Am besten beim nächsten Mal nur klares Wasser nehmen, es ist sicher noch genug "Seife" am Boden, und von da an richtig knausern. Es muss kein Schaumbad im Eimer sein, eigentlich reicht meist eine symbolische Winzigkeit - Andeutung von Schaum sozusagen.

Die Hersteller wollen halt auch verkaufen, sie freuen sich, wenn die Flasche schnell leer ist. Viel Spaß noch beim Hausputz!

Der Tipp mit Nachtrocknen ist auch gut (zusätzlich), jeder hat alte Handtücher - die eignen sich sehr gut dafür. Einfach um den Schrubber/Wischgerät wickeln und nochmal über den Boden ziehen. Vorteil: Man kann sofort wieder drübergehen, ohne Fußspuren zu hinterlassen oder ins Rutschen zu kommen (sehr familienfreundliche Methode!)

nur feucht wischen, nicht nass und mit einem alten handtuch nachpolieren.

Was möchtest Du wissen?