waschmittel experiment

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Am besten nimmst Du von einem Hühnerei nur das Eiweiß. Damit hast Du ein ideales Proteien für dein Experiment. Jetzt kannst Du das Ei kochen, so dass es zur Ausfällung des Eiweißes kommt. Die weiße Masse wird anschließend in sehr feine Bröckchen zerkleinert, die aber natürlich noch gut mit dem Auge erkennbar sein sollten und sich in einem feinmaschigen Netz auffangen lassen müssen. Wenn Du jetzt diesen aufgeschwemmten Eiweißteilchen das in Rede stehende Waschmittel zusetzt und unter ständigem Rühren bei ca. 40 bis 50 ° so 30 bis 60 Minuten lang hältst, sollten bei einem proteasehaltigen Waschmittel anschließend keine Eiweißbröckchen mehr nachweisbar sein.

Du könntest einen Fleck mit einem "enzymfreien" und einen Fleck mit einem Waschmittel das "Protease" beinhaltet waschen.

ganz raffiniert oder?

0

zwei gleiche tshirts nehmen da dann die gleichen flecken einreiben (also gleiches mittel zb tomatensoße) und beide dann separat bei gleichen bedingungen waschen

Danke dir =D

0

Noch besser: nimm mehrere verschiedene Flecken: Tomatensausse, Obst, Fett, Blut, Wein...

0

Waschmittelflecken auf schwarzer Wäsche?!

Hallo liebe GFler!

Folgendes Problem: Nach dem Waschen (und auch dann im trockenen Zustand) sind auf meiner schwarzen Wäsche weisse Flecken. Ich weiß schön langsam nicht mehr, was ich tun soll, weil die erst nach einem weiteren Waschgang ohne Waschmittel rausgehen.

Meine Frage nun: Wie kann ich verhindern, dass ich diese Flecken draufhabe? Es ist doch irgendwie nicht normal, dass ich die Wäsche immer doppelt waschen muss... ausserdem leidet die Farbe der Kleidung darunter.

Anm: Richtige Dosierung des Waschmittels (extra Mittel für schwarze Textilien), extra Spülen zugeschaltet, keine Reste im Waschmittelfach usw., und ich hab eine Eudora Babynova (die kleine Waschmaschine).

Wär echt dankbar für eure Hilfe, es treibt mich schön langsam zur verzweiflung!

Lg *

...zur Frage

Was sind anorganische Säuren und alkalische Lösungen (Definition, Experiment) ?

Hallo! Was genau sind anorganische Säuren? Gibt es dafür eine Definition und was muss man tun um das Verhalten wässriger Essigsäurelösung gegenüber alkalischen Lösungen im Experiment zu überprüfen und was passiert ?

Bitte nur thematische Antworten

...zur Frage

Stimmt es, dass billiges Waschmittel Waschmaschinen mehr schadet als teures?

Sollte man lieber teures Waschmittel kaufen, oder kann man auch getrost mit billigem Waschmittel waschen?

Meine Wäsche wird nämlich auch mit billigem Waschmittel der Discounter-Hausmarken sauber und rein und gegenüber Markenprodukten spart man dabei fast immer die Hälfte ein.

Aber stimmt es, dass das billige Zeuchs den Waschmaschinen mehr schadet, also es mehr Verschleiß gibt?

...zur Frage

Waschmittel Dosierung ml--> g

Hi, auf der Packung eines Waschmittels für Wäsche steht für meine Wasserhärte 145ml Waschmittel als Empfehlung. Ich habe keinen Messbecher dabei. Kann man das in 145g umrechnen (Waage habe ich), oder stimmt das nicht weil das Pulver leicht ist? Wie viel könnte das denn in Gramm gemessen sein? DANKE

...zur Frage

bestes Mittel für schwarze Wäsche?

welche Flüssig Waschmittel könnt ihr mir da empfehlen die die farbe nicht angreifen?

Oder gibts da ne schonendere Methode da ich nur selten Flecken auf meinen Klamotten habe, aber halt Raucher bin

...zur Frage

Mit welchem Waschmittel wäscht man Winter-Wollpullover?

Hallo, ich habe hier lauter dicke Wollpullover und als Waschmittel zur Auswahl:

  • TOPTIL Color-Waschmittel als Pulver,
  • SOFTLAN Traumfrisch Weichspülerkonzentrat flüssig,
  • DOMOL Feinwaschmittel schonend für Feines flüssig;

Es steht auf keinem der Mittel drauf ob es sich für dicke Wolle eignet. Welches ist das richtige? Danke schon mal ....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?