Was will diese Karikatur mir sagen?

Karikatur zur Weimarer Republik - (Schule, Deutschland, Geschichte)

3 Antworten

Alle abgebildeten Menschen sind charakteristisch unterschiedlich gekleidet. Diese tragen nun das Wort 'Republik'. Der zweite Teilsatz ist folgendermaßen zuverdienen: die ganzen unterschiedlichen Menschen leben nun zwar in dieser Republik, aber viele sind damit nicht zufrieden. Deswegen wird oft auch gesagt, Republik ohne Republikaner bzw Demokratie ohne Demokraten. Dass die meisten unzufrieden waren mit der Weimarer Republik und nicht wirklich dahinterstanden, merkt man als zum Schluss bei den Wahlen, die Extremen immer mehr Zuwachs finden, die Republik letzten Endes in die Zange genommen wird und sich die Nazis gegenüber den Kommunisten durchsetzen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen :))

Es bedeutet, dass die Weimarer Republik "eine Demokratie ohne Demokraten was" daher gab es keinen Demokratischen Geist.

Dazu gibt es verschiedene anlässe, z.B war die Justiz "auf dem rechten Auge blind", da sie nur auf Verbrechen der Linksradikalen schaute, diese veruteile und die Rechtsradikalen verschonte

 

 

Warum wurde dei Weimarer Republik Judenrepublik genannt?

Hey

wenn mir jemand diese Frage VERSTÄNDLICH erklären könnte wäre das echt super... hab nichts dazu gefunden aber im Geschichtsbuch steht es (ohne erklärung -.-) und ich brauche die Antwort für meine Geschichtsprüfung!!! wäre toll =) danke =)

...zur Frage

Simplicissimus

,,Sie tragen sie Buchstaben der Firma - aber wer trägt den Geist ? ''

Weiß jemand was Thomas Theodor Heine mit seiner Karikatur sagen möchte ??

...zur Frage

Karikatur Interpretation - Thomas Theodor Heine?

Hallo, lerne gerade für meine Geschichtsklausur und verstehe nicht ganz worauf der Karikaturist hinaus wollte. Kann mir vielleicht jemand erklären, worum es geht? Es handelt sich um die Karikatur ,Eine unverschämte Person" von Thomas Theodor Heine aus dem Simplicissimus. Danke!

...zur Frage

Texterklärung zur Karikatur "Begrüßung der Rekruten" (Simplicissimus)

Hallo, es gibt eine Karikatur aus der politisch-satirischen Zeitschrift "Simplicissimus" von Olaf Gulbransson aus dem Jahr 1910, in der zu sehen ist, wie ein Mann in Uniform, mit Stock und Pickelhaube an Reihen von Herren in Anzügen und Gepäck in den Händen vorbeigeht. Die Unterschrift lautet: Begrüßung der Rekruten...und dann müsst ihr bedenken, als Zivilisten seid ihr hergekommen, und als Menschen geht hier fort. Das Bild an sich bereitet mir keine Verständnisschwierigkeiten, allerdings hake ich irgendwie beim zugehörigen Text. Was genau ist die Aussage (vor allem auch im Bezug zur damaligen Zeit)?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten, goofysfrau

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?