Hilfe bei Karikatur Weimarer Republik (Bayerischer Löwe)?

Karikatur - (Geschichte, Hitler, Karikatur)

3 Antworten

Ich fand hierzu dies: die Reichstagswahl vom 6. November 1932 war die letzte wirklich freie Wahl, aber sie brachte auch wieder keine brauchbaren Mehrheitsverhältnisse. Ein neues Präsidialkabinett, das erneut mit Notverordnungen regieren würde, war ein Ausweg. Dafür war aber die Zustimmung des Reichspräsidenten Hindenburg nötig. Emil Kneiß zeichnet im Januar 1933 Hindenburg als Zigarrenraucher, der die Sorten ‘Brüning’ und ‘Papen’ gerade durch die Sorte ‘Schleicher’ ersetzt. Und der Diener bringt bereits die nächsten Marken: ‘Hugenberg’, ‘Kaas’ und ‘Hitler’. 

Es ist das erste und das letzte(?) Mal, dass in den Karikaturen der Name “Hitler” genannt wird. Gezeichnet wird Hitler von E. Kneiß nie.

Also die einzige Verbindung die ich da sehe ist die, dass Hitler ja in München bereits einen Putsch versucht hatte und so versucht hat an die Macht zu kommen ("Bürgerbräu-Putsch") und ja später auch mit der Hilfe Hindenburgs an die Macht kam.

Immerhin wird Hindenburg ja auch schon die Zigarren- Marke Hitler gereicht. Vielleicht soll der Löwe also Hitler darstellen, der Hindenburg bereits zu Füßen liegt oder so...

Das sind allerdings alles nur Vermutungen, aber für mich die einzig logische Erklärung

Was möchtest Du wissen?