Was war euer schlimmstes Erlebnis im Leben?

9 Antworten

vieles! Posttraumatische Belastungsstörung, Depressionen, Zwangsgedanken und und 

Mobbing & Depressionen:

Ich wurde extrem lange und stark gemobbt. Hab deshalb auch mein Selbstbewusstsein verloren! Aber ich danke Gott dass es vorbei ist und ich diese „menschen“nie wieder sehen brauche! Ich besuche jetzt nämlich ne andere Schule. Ich stand wirklich kurz vorm Selbstmord wollte es beenden habe es aber geschafft! Ich liebe es zu reisen und werde alles dafür tun um die Welt zu bereisen und mit meiner Familie die Zeit zu genießen. Ich wurde geschlagen; angespuckt, beleidigt, ausgelacht, erpresst, selbst im Internet (cybergemobbt), und mir wurden sogar morddrohungen geschickt. Und einmal hat ein Schüler mich beim kack*n videographiert und es auf yt hochgeladen. Es haben viele Leute das Video gesehen. Leider hab ich ihn nicht angezeigt. Und ich hatte viele viele falsche Freunde. Sie wollten nur Geld, Geld und Geld. Ich hab ihnen so viel Geld gegeben und sie versprachen mir das Geld wieder zu geben. Was geschah, genau nichts. Solche Lügner! Sie sagten sogar ich soll springen keiner würde mich vermissen die Welt würde Party machen etc. Und zwar 4-8jahre extrem! 

Ich war so am Boden zerstört. Und ich hörte die ganzen Tage nur depressive Musik und weinte in meinem Zimmer und sah keinen Ausweg mehr. Es war unbeschreiblich schlimm!

Ich bekam solche Depressionen und schaffte es raus (zum Glück) bin aber bisschen ängstlicher dafür.. aber es beginnt zum Glück ne neue Zeit! 

Und das mit Trauma (PTBS) 

Meine mama hat Epilepsie und hatte öfters Grand mal Anfälle (epileptische Anfälle/ Schlaganfälle) = fast das gleiche... und ich hab das öfters miterlebt als ich ca 10 war.. ich hatte so Angst mit meiner mama Auto zu fahren (sie ist 1-2jahre anfallsfrei) aber dies kann man ja immer wieder bekommen auch mit Medikamenten. Eig hab ich noch immer Angst aber es geht mittlerweile. Bei jedem komischen Bewegung hatte ich schnelles Herzklopfen und hab gebetet das nichts passiert! Oder nur wenn sie aus dem Fenster schaut. Ich denk immer sie bekommt es gleich und hab dann Todesangst. Diese Anfälle waren unbeschreiblich schlimm und ich wünsch es wirklich keinem!! Und ich weiß wie sowas ist. An jeden der sowas miterlebt hat: mein Beileid ich kenn das Gefühl der starken Angst! Und ich träumte sogar extrem oft davon. Öfters hatte meine mama diese Anfälle im Traum aber einmal auch ich selbst.. ich ich kann es nicht beschreiben wie schlimm sowas ist! Aber ich bin durch zu m Glück 

Jeder der schonmal ne schlimme Vergangenheit vor sich hatte: ihr seid nicht alleine damit; 

Und jeder der es grade durchmacht: ihr schafft das!! Ich hab’s auch geschafft! Ich glaube an euch

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Mein schlimmstes Erlebnis war ein aufkommender Sturm, der über einen Polo Platz wo ich mich in einem der Zelte zum Schutz unter gestellt habe fegte und so heftig war, dass das Zelt samt seiner Bodenverankerung vom Boden herausgerissen wurde und über meinen Kopf hinweg ins Feld flog während ich versuchte ins Nebenzelt zu kommen und just in dem Augenblick flog auch dieser Zelt davon - so hatte ich nur noch die Möglichkeit mich an einem Autoreifen eines Minis festzuhalten sonst hätte es mich vermutlich auch davongeweht. Bei diesem heftigen Sturm sind sehr viele Leute verletzt worden - glücklicherweise hat es mein Mann und mich überhaupt nicht erwischt aber wir sind mit einem riesen Schrecken davon gekommen.

• der Tod meines Welpen

• Kindheitstrauma durch Vater

• Trauma durch Mobbing

• Trauma durch Psychiatrie

• Rückfälle inkl. Streit mit bester Freundin

• Trauma durch Essstörung/Magerwahn/gesellschaftliche Ideale

• OP und ein verdammt vertrauensunwürdiger Arzt

• Krankheitsgeschichte meines Patenonkels

Und eine Sache, die ich nicht nennen möchte. Ist aber denke soweit abgehakt.

Ich hab auch Sachen erlebt, die ich nicht nennen möchte, von daher kann ich dich verstehen

0

Terroranschlag in Barcelona, 2017. Ich hatte zuvor noch nie solche Angst um mein eigenes Leben gehabt. Nun weiß ich wie es ist, mit Adrenalin aufgepumpt in einer fremden Stadt, Todesangst zu haben und es gleichzeitig in den Gesichtern anderer Menschen zu sehen. Wünsche es keinem weiter.

Ich habe beim wegrennen meinen großen Bruder aus den Augen verloren. Hatte Angst ihm sei etwas zugestoßen und ich bin auf mich allein gestellt.

Ohje

1
@IamDivergent

Ich hab mit dem Jungen gefühlt. Zum Glück lebt er noch. Ich konnte zwar nicht direkt helfen, aber ich kannte jemanden, der auch dabei war, den ich sofort da hin geschickt hab. Vorher hat er die Schreie nicht wahrgenommen. Ich nehme so Was sofort war und ich werde mir diese Situation immer vor Augen halten, wenn ich mit der Bahn fahre. Er wurde nämlich geschubst beim spielen.

0
@IamDivergent

Auch habe ich schon viel schlimmeres erlebt, was ich aber hier nicht preisgeben werde. Ich hoffe du hast Verständnis dafür

0

Hab mal gesehen wie eine Warze aus einem Fuß rausgezogen wurde und da hing überall auch Blut dran etc

Was möchtest Du wissen?