Was versteht man unter Gedöns?

8 Antworten

Getue, Theater, Heckmeck.

  • Nun mach doch nicht so 'n Gedöns.

Zeug, Kram, irgendwelche Sachen für irgendeinen Zweck.

  • Du brauchst doch bloß 'ne kleine Reisetasche für das Wochenende. - Von wegen! Ich nehme doch auch das ganze Gedöns zum Angeln mit.

Ich verstehe es wie Krims Krams falls dir das auch nichts sagt: es ist ein umgangssprachliches Wort für unnötiger Kram, überflüssige Aufwand, unnötiges Drumherum.
Es wird oft verwendet, um auf z.B. Dinge oder Tätigkeiten hinzuweisen, die als unwichtig, übertrieben oder umständlich empfunden werden

Irgendetwas, was man nicht für respektabel hält. Es wird vor allem für nicht stich­haltige Argumente verwendet. Sie redet wieder von XXX und dem ganzen Gedöns sagt man, wenn man XXX für nicht relevant oder zumindest überbewertet hält.

Ich nutze das Wort oft ^^

und zwar im Sinne von, sonstiges, "und das andere"

für den alltäglichen Gebrauch nicht unbedingt notwendige und deshalb als überflüssig erachtete Gegenstände


Zilpzalp2 
Beitragsersteller
 06.06.2024, 12:42

Quelle?

0
Ghostwriter2  06.06.2024, 12:53
@Zilpzalp2
Quelle?

Wie wär's, wenn du selbst im Internet suchen würdest?
Duden, dwds, wortbedeutung.info u. a. (Erklärungen und Beispiele)

1