Was versteht ihr unter dem Begriff „Fair Play“ und was kann man darunter Empfinden?

6 Antworten

Ich würde folgendes verstehen:

Ersteinmal heißt es ja nichts als faires Spiel.

In etlichen spielen kann man die regeln so auslegen und nutzen das man allgemein angesehen unfair spielen kann ohne die regeln selbst zu verletzen.

Ein gutes Beispiel wäre z.b. wenn ein erwachsener mit einem Kind spielt und dieses aufgrund der unterschiedlichen Fähigkeiten in Grund und Boden stampft.

Auch könnte ich mir vorstellen das z.b. man eine Fußball man schafft so drauf trimmt die Körperkontakt Regelungen so auszureizen das das gegnerische Team dadurch so ermüdet wird ohne das ein Spieler mit Ner roten Karte vom Platz muss.

So etwas nennt man auch nicht fair play.

Andere formen währen z.b. spawncamping in shootern welches durch schlechtes mapdesign ermöglicht wird.

Im Endeffekt ist es aber eine subjektive Sache was fair play ist und was nicht.

Die regeln eines Spiels zu brechen ist natürlich immer per Definition kein fair play.

Das währe eine zweite Bedeutung die klarer ist. Aber die erste wird oft benutzt.

Man versteht etwa ein ‚faires Spiel‘ also dass jeder den Regeln gerecht und respektvoll gegen andere spielte.

Fair Play bedeutet soviel wie faire Spielregeln für alle beteiligten zum selben Zeitpunkt, das kann jz beim Sport sein, das jz alle die selben Grundvoraussetzungen haben und z.B. kein Doping Mittel zu sich nehmen dürfen, oder auch in der Schule wo jeder nur 1 Stunde Zeit hat um seine Arbeit fertig zu schreiben.

Hoffe ich konnte helfen. Mfg Esel11

Man spielt nach den Spielregeln und nutzt diese nicht aus.

Gerechter, regelkonformer Umgang miteinander zur Wahrung der Chancengleichheit.

Was möchtest Du wissen?