Was tun wenn man auf dem rücken fliegt und nicht mehr gut atmen kann?

4 Antworten

Danke viel mals für die nüzlichen antworten. Ich habs gestern im fernseh gesehen da ist ein kleiner junge auf dem rücken gefallen beim fussball training da hat der trainer zu ihm gesagt das er sich hinlegen soll. Der trainer hat dann sein oberkörper hochgezogen vom rücken aus aber nicht den kopf. Hilft des ?.Das mit den armen hoch nehmen hab ich schon mal gehört :) Das sah ungefär wie auf dem bild aus :D

 - (Kinder, Unfall, Erste Hilfe)

Abwarten. Die Atemnot kommt daher, dass bei einem Aufprall die Rippen auf die Lunge drücken (Die Rippen sind schwer, und "federen" beim Aufprall auf der Lunge ab). Danach muss die Lunge sich erst wieder Platz verschaffen.

Da kann man nichts gegen tun, einfach die Brust von Last befreien, falls da was drauf liegt, und abwarten. Auf keinen Fall Hände besorgt auf die Brust legen/drücken ;)

Lieber harman10,

es ist ganz normal, daß einem bei einem starken Aufprall auf den Rücken (oder Brustkorb) erst einmal ein bischen die Luft weg bleibt - z.B. auch, wenn einer Dir etwas zu stark freundschaftlich auf die Schulterblätter klopft. Das vergeht aber innerhalb weniger Momente. Begünstigen kannst Du die Atmung, wie übrigens auch beim Asthma, indem Du Dich mit dem Oberkörper schräg erhöht irgendwo gegenlehnst: in der Wohnung mehrere Kissen auftürmen, auf dem Sportplatz kniet sich jemand hinter Dich und setzt sich auf seine Hacken. Du lehnst Deinen Rücken dann auf diese Schräge und nimmst die Arme seitlich neben die Kissen/Oberschenkel des Helfers. Das nennt man dann "Einsetzen der Atemhilfsmuskulatur" (ähnlich, wie Arme hoch, was aber anstrengt und Sauerstoff verbraucht, wovon Du ja im Moment zu wenig hast). Solltest Du 4 Stunden später noch immer Atemprobleme haben (oder vorher zu massive), dann gehörst Du natürlich ärztlich untersucht.

Gute Besserung D.W. von der www.rettungswache-golzheim.org

Was möchtest Du wissen?