was tun wenn die tochter die periode nicht akzeptieren will

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo, oh man ich weiß wie sie sich fühlt, ich habe auch vor 16 jahren sehr geweint wie ich das este mal meine periode bekamm. du kannst da nicht viel machen, ihr nur gut zureden und ihr erklären das jede frau es bekommt, und sie später sicher auch mal kinder haben möchte! das este mal tut es ja dann auch noch höllisch weh . . . ich hoffe ich konnte helfen! lg vinni

ps. später könnte sie sich eine pille verschreiben lassen, um die periode zu vekürzen, oder sie gar nicht mehr zu bekommen?! viel glück . . .

Ich würde es einfach versuchen schön zu reden. So nach dem Motto jetzt wirst du Erwachsen, eine richtige Frau! Sei für alle ihre Fragen da und beantworte sie wahrheitsgemäß auch wenn es unangenehm ist. Versuch es ihr verständlich zu machen das die Periode wichtig ist und das jede Frau das hat.

Bei meiner war es nicht die Periode, sondern die Entwicklung ihrer Brust. Mit Engelszungen habe ich geredet. Es gibt keine Ratschläge. Wenn sie es nicht akzeptieren will, solltest Du wirklich eine professionelle Hilfe aufsuchen, da sich meist noch Andere Probleme dazu gesellen.

Will ich ein Junge sein, oder ist das nur ne Phase?

Also, ich, w &' 14, überlege schon seit ca. einem Jahr, ob ich im falschen Körper geboren wurde. Ich bin kein "normales" Mädchen, ich sehe aus, wie ein Junge, also ich habe kurze Haare, ziehe nur Sachen aus der Jungenabteilung an &' verhalte mich wie ein Junge.

-In der Schule und auch sonst haben mich viele gefragt, ob ich ein Junge oder ein Mädchen bin. Wenn ich ein Mädchen auf z.B. Facebook kennengelernt habe und sie schrieb, dass ich süß bin, weil sie dachte, dass ich ein Junge bin, hat mich das immer total gefreut. Es ist schon öfters vorgekommen, dass Mädchen von mir geschwärmt haben, weil sie dachten, ich sein ein Junge. Ich fand es immer blöd ihnen sagen zu müssen, dass ich ein Mädchen bin.

-Als meine Brüste angefangen haben zu wachsen, wollte ich das nicht wahrhaben. Ich habe abends still ins Kissen geweint. Ich will doch einen flachen Oberkörper, wie ein Junge... Ende 12 hat das angefangen. Ich bin 14 und empfinde immer noch so. Zwar weine ich nicht mehr in mein Kissen, aber meine Brustansätze sind wie Fremdkörper für mich. Ich kann und will sie nicht akzeptieren. Ich versuche immer, sie unter weiten Pullovern zu verstecken. Ich hasse es, wenn ich meine Schultasche anhabe und man etwas erkennen kann.

-Als ich meine erste Periode bekommen habe, habe ich geweint. Es tat nicht weh, also nicht wegen den Schmerzen. Wohl eher, weil ich ein Mädchen bin und das nochmal die Bestätigung war. Ich habe nie Schmerzen, aber ich will nicht akzeptieren, dass ich die Periode bekomme. Ich will das einfach nicht. Ich fühle mich immer schlecht, schlapp &' will nicht in die Schule gehen.

-Ich mache sehr gerne Muskeltraining und finde es schade, dass ich nicht so einen schönen Oberkörper haben kann, wie z.B. mein großer Bruder.

-Früher bin ich gerne schwimmen gegangen, immer mit Jungenbadehose und oben ohne. Jetzt gehe ich fast nie schwimmen. Wenn ich schwimmen gehe, dann mit Badeanzug. Aber die Schwimmhose ziehe ich drüber, weil die für mich dazugehört.

Was ist mit mir los? Vielleicht kann mir hier ja jemand weiterhelfen. :) Danke schon mal im Voraus für die Antworten. :-)

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?