Was tun wenn der Vater Kind schlägt?

11 Antworten

Also ich stimme den anderen zu, wenn der Vater gewalttätig ist, müsst ihr das Jugendamt einschalten. Oder, was meine Mutter gemacht hat, ins Frauenhaus gehen. Ich weiß nicht wie sowas normal abläuft, aber wir sind damals zur Polizei gegangen und die hat uns dann ins FH gebracht. Soweit ich weiß dürfen Kinder mit, aber bei Jungs gibt es eine Einschränkung. Sie dürfen Nur ein bestimmtes Alter erreicht haben. Sie wird sehen, dass Sie nicht alleine ist, es gibt so viele Familien mit dem gleichen Problem... Im FH wird einem richtig geholfen, man bekommt ein Zimmer, einen Anwalt und man fühlt sich wenn man Glück hat sogar gut. Ich weiß nur von dem FH in unserer Stadt, aber es gab auch 1-2 mal wöchentlich Kinderunterhaltung, wie Töpfern, Ausflüge...usw. Ich hoffe ich könnte weiter helfen. LG

Wenn mit "schlagen" gemeint ist "Klaps auf den Popo" usw., ist das schon nicht so besonders toll.

Wenn du aber meinst, der Mann SCHLÄGT ja wirklich, dann würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall dem Jugendamt Bescheid sagen! Dass die Mutter nichts dagegen macht, ist nicht ungewöhnlich und hat nicht so viel zu bedeuten, d.h. dieser Umstand mildert die Situation nicht ab.

nein richtig geschlagen mit handfläche aufs gesicht usw.

0
@Arabi90

Geh zum Jugendamt! Du könntest auch anonym Bescheid sagen.

0

Alles etwas her...aber wie kann man nur so armselige Meinungen zu Gewalt an Kindern haben!?! Unglaublich..wie verbittert muss man über sein eigenes Leben sein um diese Gewalt an Schutzbefohlene angemessen und berechtigt zu finden!!?!! Einfach nur KRANK !!!

Man nimmt Kindern das Ur-Vertrauen...und das hat es nunmal in die Eltern wenn es auf die Welt kommt...und da soll es in Ordnung sein, Kinder mit Schlägen zu bestrafen oder zu erziehen..Jeder der sowas von sich gibt, ist in meinen Augen nur krank. Und gesetzlich ist es verboten, seine Kinder auch nur einen Klaps auf den Po zu geben. Manche Kommentare hier sind so minderbemittelt, da kommt mir echt die Galle hoch. Ich stecke gerade genau in der gleichen Situation, überlege was ich tun soll, den Vater anzeigen oder was. Ist sicher nicht einfach und man will auch nicht das Kinder in Heimen landen, aber wegschauen ist der absolut falscheste Weg.......

Erst einmal ich finde es unheimlich toll, das Du diese Frage hier reinstellst! Leider schauen immer noch zu viele Menschen bei dieser verbotenen Form der alltäglichen Gewalt weg. Ich hab Dir folgendes zu einem Urteil beigefügt. Keine Gewalt gegen Kinder

Das Urteil gegen einen Vater, der 800 Euro zahlen musste, weil er seine kleine Tochter.“ Erst** seit dem 8. November 2000 heißt es im Paragraf 163 klipp und klar: „**Kinder haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig.“****

Der 46-jährige Vater, der seine vierjährige Tochter ohrfeigte, weil sie auf dem Wochenmarkt weggelaufen war, wurde wegen Körperverletzung verurteilt, sagt die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, Silke Becker. Ihm nur eine Verwarnung zu erteilen, sei im Erwachsenenstrafrecht nicht möglich gewesen.

Ein Zeuge hatte den ohrfeigenden Vater angezeigt. So etwas kommt in Berlin extrem selten vor, heißt es bei der Polizei. Zwar steige die Zahl der Meldungen in Sachen Kindesvernachlässi…http://log.handakte.de/48348/keine-gewalt-gegen-kinder/

Ps. Mit der Mutter solltest Du reden, damit sie Selbstbewußt zu ihrer Tochter steht und sie schützt..m.lieben Gruß himako.

Was möchtest Du wissen?