Was tun mit Amerikanistik/Anglistik Studium?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Muss Alexa0126 recht geben! Mit diesem Fach allein, wirst du nicht erfolgreich bzw. ist es überhaupt fraglich damit eine Arbeit zu finden, da in jedem Studium Englisch Pflicht ist, egal ob es die Fachliteratur ist oder man es als eigenes Fach hat und Englisch wird auch jeder 2. sprechen können.

Ich würde das lieber kombinieren! Wie wäre es mit dem Studiengang "International Business / BWL oder Management" ?! Damit hättest du definitiv bessere Berufsaussichten (sofern du dich für Wirtschaft interessierst). Du hättest mind. 2 Fremdsprachen und könntest 1-3 (je nach Hochschule) Auslandssemester im englischsprachigem Ausland machen. Manche Hochschulen bieten auch einen Doppelabschluss an einer Partnerhochschule im Ausland an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
LittleJulez 24.03.2013, 16:49

nein, BWL ist leider nicht mein Ding. Ich möchte nichts studieren, was in irgendeiner Weise Mathe beinhaltet.

0
grandpied 25.03.2013, 12:26
@LittleJulez

Mathe ist echt nicht so schlimm.. bei diesen Studiengängen ist der Schwerpunkt auch mehr auf Sprachen und aufs Management gelegt.

Sprachen könnte man auch mit Politik kombinieren.. zB. European Studies o.ä .. da wirst du nur Statistik haben und das kann jeder schaffen, ist echt kein großes Ding. :)

Wenn dich gar nichts davon anspricht.. würde ich Englisch wenigstens mit einer "exotischen" Sprachen noch kombinieren, wie Russisch, Chinesisch, Arabisch, Portugiesisch oder einer skandinavischen Sprache.

0
LittleJulez 29.05.2013, 17:54
@grandpied

Ich möchte Mathe dennoch so viel wie möglich vermeiden. Auch Politik und Wirtschaft, dort speziell Wirtschaftsmathematik und Recht. Ich weiß, dass somit schon viele Studienfächer und Berufe ausgeschlossen sind, aber falls es geht, dann so. Russisch studieren will ich lieber nicht, das ist meine Muttersprache und ich mag sie nicht besonders. Es würde mir vielleicht nicht schwer fallen, aber trotzdem ist das auch nicht mein Ding. Höchstens dass ich Medien oder Grafik oder Tourismus oder Management mit reinnehme, das würde gehen denke ich ,)

0

Naja damit allein wird es etwas schwierig. Versuche doch, ein zweites Studienfach zu wählen, mit dem du besser Arbeit findest. Z.B. Tourismusmanagement, oder halt die Allzweckwaffe BWL, oder auch Journalismus, Medienirgendwas. Dein Zweitfach macht dich für die Arbeitgeber interessant und durch deinen Abschluss in Anglistik wirst du vielleicht irgendwo eingesetzt, wo deiner Kenntnisse gut anwendbar sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eher ein Studium, das auf die Forschung vorbereitet und eher nichts mit Berufen in der Wirtschaft zu tun hat. Da die meisten Leute heute ganz gut Englisch können, dürften die Unternehmen auch nicht unbedingt eine studierte Amerikanistin einstellen, denn Du kannst dann Englisch und weißt über die angelsächsische Kultur sehr viel. Das ist nicht schlecht, wird aber in der Wirtschaft eher nicht gebraucht, sondern an Unis oder vielleicht in Archiven.

Überleg Dir mal, ob du vielleicht etwas anderes studieren könntest und im Rahmen dieses Studiums dann ein Jahr nach USA oder GB gehst. Auch da lernt man sehr viel über die Kultur, kann Englisch und hat noch eine andere Qualifikation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem Englisch/Amerikanistik Studium, kannst du in höheren Berufen von Übersetzern Arbeiten. Zum Beispiel in Gerichtlicher Übersetzung, wenn jemand kein Englisch versteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?