Was tun gegen Zungenbelag (weiß)?

Support

Liebe/r sarah122,

ich möchte Dich bitten, Fragen nicht mehrfach zu stellen. Gib der Community etwas Zeit, um auf Deine Frage zu reagieren.

Wenn Du dennoch das Gefühl hast, noch nicht genügend Rat bekommen zu haben, kannst Du unterhalb Deiner Frage auf den Link "Noch eine Antwort bitte" klicken. Dann erscheint Deine Frage im Bereich "Offene Fragen" an entsprechender Stelle und die Community weiß, dass Du weitere Antworten benötigst. Deine Fragen werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüße,

Ben vom gutefrage.net-Support

3 Antworten

8 Schritte Methode:

Schritt 1: Wagen Sie den Weg zu Spezialisten wie z.B. einem Internisten oder ZahnarztDies ist ein sehr wichtiger Schritt,um sicher zu wissen, dass Ihr „Leiden“ keine gesundheitliche Ursache hat.

Schritt 2: Gehen sie zum Homöopathen oder zum Naturheilpraktiker Sie werden überrascht sein durch die breite Kenntnis und die Methode von Homöopathen und Naturheilpraktikern um an ein Problem heranzugehen. Vielleicht bekommen Sie, wie ich Palmlilien Tropfen verschrieben, vielleicht aber ganz was anderes, abhängig von ihrer persönlichen Situation.

Schritt 3: Beginnen Sie jeden Tag mit Öl-ZiehenDas Öl wird nicht nur ihren Mund und Rachenraum entgiften, sondern auch ihren ganzen Körper! Wichtig ist, dass sie das täglich tun und sie werden bereits nach ein paar Wochen tolle Veränderungen in ihrem Körper und in ihrer Seele merken.Sie werden nicht nur merken, dass ihr Zungenbelag und Mundgeruch abnimmt, sondern sich durch das Entgiften fitter fühlen, Ihre Haut und Haare werden mehr strahlen und Ihre Zähne werden weißer.

Schritt 4: Verzichten Sie so gut es geht auf Zucker und Weißmehl. Zucker und Weißmehl sind nämlich die Haupternährungsmittel von Candida (Darmpilzen), die bekannt sind für ihre große Auswirkung auf Zungenbelag. Durch eine Zucker-und Weißmehl-arme Diät können Sie nicht nur Ihren Zungenbelag reduzieren, sondern werden auch mehr Energie und eine bessere Figur bekommen!

Schritt 5: Spülen Sie Ihren Mund nach jedem Zähneputzen mit einem pflanzlichen Mundwasser aus Kamille, Thymian und Myrre.Diese natürlichen Bestandteile sorgen für den Erhalt einer natürlichen Mundflora undtragen gleichzeitig zum Abbau von Bakterien im Mund und Rachenraum bei.

Schritt 6: Essen sie täglich mindestens 3-4 Esslöffel Naturjoghurt

Schritt 7: Trinken Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit am Tag.Hier gilt so viel wie möglich Wasser oder Kräutertee und so wenig wie möglich Kaffee oder alkoholhaltige Getränke. Genug Flüssigkeit sorgt für einen besseren Stoffwechsel und Giftstoffabfuhr im Körper.

Schritt 8: Kauen Sie mindestens einmaltäglich frische Kräuter, wie z.B. Petersilie oder KorianderDies sorgt nämlich für einen frischen Atem und ist noch dazu gesund

Neben all diesen Schritten bleibt natürlich eine ausreichende Zungen-und Mundhygiene sehr wichtig.Ich putze mir darum nachwie vor 2-3 mal täglichdie Zähneund benutze nach jedem Zähneputzen auch einen Zungenschaber. Und während, das früher nie ausreichend war,ist es in Kombination mit meiner 8-Schritte Methode kein Problem mehr.

Ich habe diese Methode erst eben gerade gelesen und werde sie sofort ausprobieren ;)

hoffe sie hilft euchh

ttp://belegtezunge.com/wp-content/uploads/2014/10/Final-Ebuch-belegte-Zunge_Machen-Sie-mal-Aaaah.pdf

Ich hab mir in der Apotheke einen Zungen Kratzer gekauft das hilft auch ;)

Ich tippe auf einen Pilz. Du kannst morgens vor dem Zähneputzen Olivenöl "kauen". Wenn du lange genug "gekaut" hast, spuckst du es aus und putzt die Zähne. Dann legst du eine VitaminC Tablette (Acerola z.B.) drauf und lutschst sie. Damit geht das meistens weg.

Was möchtest Du wissen?