Was tun gegen Nervosität, zittrige Stimme usw?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, im Grunde genommen hast du dir die Frage doch schon selbst beantwortet....denn wenn du sonst gut klarkommst und es nichts mit deinen Mitschülern zu tun hat ,sondern nur mit diesen beiden Fächern/Lehrern, dann liegt der Grund auf der Hand. Angst vor denen und Angst, zu versagen.

Was du tun kannst: "Flucht nach vorn", also auf keinen Fall nun schwänzen, denn das geht nach Hinten los...und das Problem wird schlimmer. Versuch doch, dich auf diese Stunden besonders gut vorzubereiten und direkt am Anfang selber zu melden, dann geht es nämlich meist besser, als wenn du in Panik nur darauf wartest, dass du gleich dran kommst und wohlmöglich die Antwort nicht weißt.

Wenn es nicht klappt, würde ich mich auf jeden Fall an den Vertrauenslehrer der Schule wenden.....der kann sicher helfen.

Wünsch dir viel Erfolg!!!!  (Bei mir hat diese Methode vor X-Jahren sehr geholfen)

lisaamariee99 07.06.2015, 12:59

Okey:) danke für deine Tipps. Im Unterricht kann ich mich ohne Probleme melden, dass ist gar kein Problem... Sobald es aber um eine benotete Abfrage geht werde ich nervös.... Kann ich irgendwas gegen die 'heisere' Stmme tun?

0
rotreginak02 07.06.2015, 13:32
@lisaamariee99

Ja. Vorher tief durchatmen und dir auch sagen: ICH KANN DAS und erst mal nicht an die Note denken.Sobald man das Gefühl hat, selbstbestimmt zu sein (das meinte ich mit Flucht nach vorn) , geht alles leichter und die Angst hält sich in Grenzen. Die Idee, das vor Vertrauten etwas zu üben, die hier geäußert wurde, ist auch prima und hilfreich.

0

Liebe Lisa-Marie, 

vielleicht solltest Du zunächst einmal herausfinden, wann das angefangen hat. Gab es eine für Dich beschämende Situation oder hast Du beobachtet, dass jemand anderes in einer solchen war?

Vielleicht hilft es Dir auch, wenn Du mit einem Menschen Deines Vertrauens sprichst und Dein Herz ausschütten kannst. Gibt es vielleicht jemanden von Deinen Klassenkameraden, der Dich versteht oder dem es ähnlich geht. Oder ein Vertrauenslehrer mit dem Du reden kannst?

Generell hilft auf jeden Fall, auf die Atmung zu achten. Die meisten Menschen - ich auch - neigen bei Aufregung oder Nervosität dazu, fast den Atem anzuhalten oder nur noch ganz flach zu atmen. Das verstärkt die vorhandenen Gefühle um ein vielfaches. Deshalb immer darauf achten tief in den Bauch ein - und auszuatmen. Vielleicht denkt Du Dir beim Atmen auch noch einen Satz dazu, der Dich beruhig, z. B. "ich bin in Sicherheit" oder "ich bin gut so wie ich bin".

Darüber hinaus gibt es auch Bachblüten (Notfalltropfen) die in einer gefühlsmäßig heftigen Situation helfen, wieder etwas ruhiger zu werden.

Für einen Vortrag - den Du vielleicht halten musst- kann auch helfen, diesen vorher zu Hause vor dem Spiegel zu üben und ihn erst einmal vor Freunden oder vor der Familie vorzutragen.

Ich kann verstehen, dass Du am liebsten die Schule schwänzen würdest um dem aus dem Weg zu gehen. Aber es wäre ja keine echte Lösung und würde das ganze nur verstärken.

Ich wünsche Dir sehr, dass Du einen Weg findest!

Lieben Gruß

Mayasalaa

lisaamariee99 07.06.2015, 13:31

Hallo:)

Nein, so ein Erlebnis gab es nicht. In beiden Fächern hatteich schon einen sehr guten Vortrag ( trotz ein wenig Herzklopfen etc ) hinter mir, das seit einer Weile ist alles soo extrem geworden und auch eine richtig peinliche Situation.... Ich wusste alle Antworten auf Anhieb aber musste es mit schwacher Stimme irgendwie herauspressen, was man mir stark angemerkt hat.

Danke für deine Tipps, werde ich das nächste mal gleich ausprobieren.

Ich weiß selber das schwänzen keine Lösung ist aber wenn ich jetzt schon dran denke dass in 2 Tagen wieder so eine Situation sein könnte schaltet in mir alles ab und ich bekomme Panik.

trotzdem danke:)

0

Was möchtest Du wissen?