Was tun bei weniger Gehalt im Vertrag als erwartet?

4 Antworten

Du hast im Gespräch einen Gehaltswunsch geäussert, welchen die Firma zur Kenntnis genommen hat. Nun unterbreitet Dir die Firma ein Angebot (Arbeitsvertrag) welches Du annehmen (Vertrag unterschrieben zurücksenden) kannst oder ablehnen. Wenn Du woanders ein besseres Angebot vorliegen hast - es Dir bei dem anderen Arbeitgeber aber besser gefallen würde, kannst du pokern und anrufen und sagen, dass Du zwar gerne anfangen würdest, aber das Angebot dann nochmal nachgebessert werden muss. Es besteht aber dann die Gefahr, dass das Unternehmen dies ablehnt. Dann wäre es schon ein Gesichtsverlust trotzdem zu unterschreiben - überleg es Dir.

Es kommt natürlich darauf an, ob du Alternativen hast. 

Hast du keine Alternativen, wirst du den Vorschlag wohl akzeptieren müssen. Natürlich kannst du nachfragen, nur wird das aller Wahrscheinlichkeit nach nichts bringen. 

Hast du Alternativen kannst du mehr etwas mehr Nachdruck versuchen, deine Vorstellungen durchzusetzen. Wird deine Forderung jedoch zurückgewiesen, musst du auch bereit sein, NEIN zu sagen. 

Ich denke wenn du von x-y angegeben hast, hast du dich auch einverstanden erklärt weniger zu verdienen.. Beim Lohn muss man immer Klartext reden! Wenn man Ihnen die Wahl lässt, ists klar das sie weniger eintragen...

Also du meinst, dass du nicht mehr bekommst sondern jetzt sogar weniger??

Was möchtest Du wissen?