Was sollte man beim graffiti beachten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Style-Writing/Graffiti-Writing oder kurz Writing, ist die mittlerweile am weitesten verbreitete Form von Graffiti und wird deswegen von der Allgemeinheit auch am stärksten wahrgenommen. Durch diesen Umstand findet meist keine Differenzierung zu anderen Formen von nichtwritingbezogenem Graffiti in der breiten Bevölkerung statt. Beim Writing bildet die Schrift (Buchstaben und Zahlen) das Basiselement der Bildkomposition und die Akteure (Writer) stellen an sich selbst einen künstlerischen Anspruch. Die möglichst häufige Verbreitung des Namens bzw. vielmehr des Pseudonyms eines Graffiti-Writers in Kombination mit dessen möglichst einzigartiger, innovativer und vor Allem ästhetischer Gestaltung bilden die zentralen Ziele, um ein Höchstmaß an Ruhm (Fame) zu erlangen. Die Ästhetik steht aber deutlich im Vordergrund. Ein Writer, der keinen guten Style hat, erhält keine Anerkennung von anderen Szenemitgliedern, egal wie viel er malt.

Okay Danke. Aber Mir Fällt einfach kein Name ein ic habe schon schon meine indizialen zusammen gesetzt überlegt was mir wichtig is was ich mag und hasse aber ich kann einfach nichts finden ...

0
@Nicooo281096

also nico wen du anfängst dann denk dir keinen namen aus,malem malen malen is der erste schritt alle wörter schreiben fang mit irgendwelchen wörtern an, irgendwann fällt dein name vom himmel du wirst deinen namen von alleine finden wen du dran bleibst LG Keran!

0

also ich hab einfach eine Schrift aus dem Internet rausgesucht, ausgedruckt auf ein Stück Karton geklept und mit ein teppichmesser ausgeschnitte.

So mache ich gerade mein Vorlagen für die Schrift erstmal, ich glaub jeder macht das ;D Der ein Profi ist ;D Also mach ich das nach und es funktioniert supper.

Anfangen solltest du auf dem Papier, jeder gute Sprayer hat mindestens ein Jahr gewartet bevor er das erste mal raus gegangen ist. Hol dir ein paar Vorlagen, es gibt Graffiti Magazine an jedem Kiosk und such dir Zeug zusammen das dir gefällt, mal es ab und setz deinen Style zusammen. Wie alles das mit zeichnen zu tun hat ist das reine Übungssache. Taggen ist übrigends enorm wichtig, falls du das noch nicht kannst solltest du damit vieleicht auch anfangen, es ist ja wesentlich leichter und auch nur Übungssache, einfach immer wieder Schriftzüge schreiben bis sie Style haben. Viele Sprayer holen sich ihre Ideen aus den Tags. Alles nur auf dem Block, kannst Bleistift oder Kugelschreiber verwenden, zu Markern oder Edding würde ich nicht tendieren weil du damit nicht wie mit einer Dose faden kannst.

Zum Sprayen würde ich dir einfach eine größere Sperrholzplatte zum üben empfehlen, die kannst du so oft übersprayen wie du willst. Es kommt wirklich nicht auf Quantität an, ein gutes Graffitie bringt dir Respekt und wenn du ein toy machst steht es für immer an der Wand und alle lachen über dich, also ÜBEN!

Dosen gibts in Sprayerläden, sollte man in jeder größeren Stadt finden können, oder du bestellst sie im Internet zum Beispiel bei Stylefile. Grob kann man sagen das Montana die schöneren Farben hat, Belton dafür einfacher zum sprayen sind, musst halt schauen was dir besser liegt. Für Outlines sind Aliens am einfachsten weil sie nicht so viel Druck haben, Caps brauchst du am Anfang eigentlich nur Skinnys und ein paar medium zum Ausmalen, probiers einfach mal aus, kostet ja alles nichts.

Was möchtest Du wissen?