Was soll man tun, wenn man die schwere körperliche Arbeit nicht mehr schafft?

7 Antworten

Im Hinblick auf die noch 14 jährige Berufstätigkeit bis zur Rente wird er sich nach einer tragbaren Beschäftigung umschauen müssen, wenn er nicht auf sein Einkommen verzichten und Hartz IV beziehen möchte. Vielleicht gibt es in der Firma auch einen weniger körperlich strapazierenden Job!

Wenn sein Chef einsichtig ist, kann er um eine Umsetzung innerhalb der Firma bitten.

Wenn diese Möglichkeit nicht besteht, muss er sich halt einen anderen Job suchen. Das ist auch in dem Alter möglich. Zumal ja sicher ein ärztliches Attest vorliegt.

Innerbetrieblich eine Veränderung schaffen,dazu muß man mit dem Arbeitgeber sprechen.Laß Dir die Diagnose vom Arzt schriftlich geben,damit Du was in der Hand hast.In der heutigen Zeit ist es schwer am Arbeitsplatz auf Menschlichkeit zu hoffen.Aber vielleicht hat Dein Freund einen verständnisvollen Arbeitsgeber.Über den Betriebsrat kann man sich auch erkundigen und Unterstützung erfahren.Wenn alles nicht hilft, dann mit einer guten Abfindung die Arbeit aufgeben.Nicht selbst kündigen Anwalt für Arbeitsrecht um Hilfe bitten.Dein Freund will ja sicher als einigermaßen Gesunder die Rente erleben.

sprich mit deinem Arbeitgeber darüber, gehe mal zum Orthopäden, vielleicht auch mal eine Kur beantragen ,

Dem Freund ist nicht geholfen, wenn er nur noch unter Schmerzen und womöglich unter Medikamenten arbeiten kann. Und dem Betrieb ist nicht geholfen, wenn der Mann im Lager immer wieder ausfällt und in der restlichen Zeit nur halbe Leistung bringen kann.

Vielleicht findet die Firma ja eine Arbeit im Betrieb, welche der Freund verrichten kann.

Was möchtest Du wissen?