Was soll das denn: wir alle bestehen aus Sternenstaub?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Uwl hat recht. ich habe auch recherchiert und bin auf das gleiche ergebniss gekommen. Wir bestehen aus sternenstaub. Manche Menschen mehr und manche Menschen weniger. Es ist zwar kompliziert aber wie gesagt wir bestehen aus den überresten. Irgendwie explodieren die Sterne und Was übrig bleibt ist Sternenstaub und daraus kann ein Neues leben entstehen oder Sauerstoff kohlenstoff oder weiteres entstehen. Also JA wir bestehen aus Sternenstaub.

LG. Lexi

In der Abfolge der Kernreaktionen, die im inneren der Sterne schwer Elemente bilden, gibt es einen entscheindenden Schritt: Zwei Heliumkerne vermelzen zu einem instabilen Belylium 8-Kern, manchmal aber absorbiert er einen weiteren Heliumkern und bildet so ein Kohlenstoff-12, der im angeregten Zustand ist, Dieser gelangt durch aussenden eines Photons in der stabilen Zustand niedrigster Energie. In nachfolgenden Kernreaktionen wird C zu O, N und andere schwer Elemente umgewandelt. diese Elemente sind für das Leben unentbehrlich :-)

Mehr dazu: Drei-Alpha Prozess :-)

0

die asche-staub-theorie kanns scho treffen. find ich sogar recht gut. kann aber auch leicht sein, dass der an dem abend bloss irgendwas sternenstaubmässiges geschnupft hat, oder was, was so heisst.. vielleicht is er dann darauf geistig in einem kosmischen spiralnebel entschwunden u hat dort seine existenz entdeckt.. huiuiui

Eigentlich ist diese Antwort richtig: Wir bestehen aus nichts anderem, als aus dem, was von den Sternen übrig geblieben ist. Das klingt zwar etwas metaphysisch aber ist physikalisch und chemisch richtig. Nach Homair von Ditfurth gab es bei der Entstehung der Materie anfangs nur Wasserstoff, der sich zu den verschiedenen schwereren Elementen verdichtete. Aus nichts anderem sind wir gemacht. So einfach ist das.

Gruß, Uwl

Am Anfang gab es nach dem Urknall nur Wasserstoff.

In Sonnen wurden daraus die schwereren elemente (aus denen wir bestehen) fusioniert.

Am Ende der Lebenszeit der Sterne sind einige davon in Supernovae explodiert und so gelangten die schwerern Elemente - der Sternenstaub - ins All, woraus sich u.a. Planeten wie unsere Erde bildeten.

Aus diesem Material bestehen auch wir.

Vielleicht war das im übertragenen Sinn gemeint (Asche zu Asche, Staub zu Staub). Der biologische Kreislauf sieht nun mal vor, dass wir irgendwann nach dem Tod "verrotten" und wieder der Erde "zugeführt" werden. Insofern sind wir "Sternenstaub", weil auch die Erde ein Teil des Universums ist.

Am Anfang des Universums gab es nur Wasserstoff und Helium. ALLE schwereren Elemente sind in Sternen durch Fusionsprozesse "erbrütet" worden. Nach Ende Ihres "Lebens" explodieren die meisten Sonnen und schleudern die darin entstandenen Elemente in den umgebenden Raum. Aus eben diesen Elementen bestehen wir, die Erde, und ein Großteil unseres Sonnensystems.Wir sind also mindestens zweite Generation. +++Und wir sind Sternen(Sonnen)staub.+++

das mit dem sternenstaub kam neulich in irgend einem film vor, die erklärung weiß ich leider auch nicht mehr

Klingt mir sehr nach esoterischem Quatsch.

Nicht esoterischem, sondern nur etwas blumig ausgedrückt.

1

Was möchtest Du wissen?