Was sind die vor- und nachteile von Beruf Hauswirtschaftler/in?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hauswirtschafter (nicht HauswirtschaftLer!)werden weiter ausgebildet und auch gesucht! Gerade in der Seniorenversorgung und -betreuung werden ausgebildete Fachkräfte gesucht> Tendenz steigend. Ein Hauswirtschafter/in wird nicht nur für den Privathaushalt ,sondern auch für den Großhaushalt wie Kliniken, Alten- oder Kinderheime, Ferienheime u.s.w. ausgebildet und findet dort vielfältige Arbeitsmöglichkeiten. Der Vorteil dieses Berufes ist ,dass man sich nach der Ausbildung in vielen Bereichen auskennt und sich eine Richtung selber wählen kann> z.B. Küche oder gerne Reinigung oder mit Betreuung von Kindern....!Es gibt vielseitige Möglichkeiten sich weiterzubilden> Wirtschafter; hausw. Betriebsleitung, Meister , Fachhauswirtschafter...allerdings muß man für die Weiterbildung Anreisewege in Kauf nehmen.Ein Beruf der Zukunft ! Übrigens kann "Dreck von anderen Leuten weg machen"  auch bedeuten, dass man mit System Räume und Textilien säubert und pflegt und so ein wohnliches und gemütliches Umfeld schafft und erhält.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vorteile:

- sehr vielseitig

- lernst Dinge, die dir auch im Alltag nützen

- Menschenkontakt

Nachteile:

- niedriger Verdienst

- geringes Ansehen (meistens)

- ggf. Schichtdienst

- kaum/ keine Weiterbildungsmöglichkeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meine Bekannte , ist Hauswirtschafterin, sie meint das der Beruf nicht mehr gelehrt würde ! Es läge daran das sich ( fast ) niemand mehr eine Hauswirtschafterin leisten kann. Nicht weil sie so gut Verdienen würden sondern weil das Geld in Kinderreichen Familien Knapp ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rendric
26.10.2016, 11:31

Hauswirtschafter arbeiten aber auch in allen Pflegeeinrichtungen, Jugendheimen, Internaten ...

0

Was möchtest Du wissen?