Was sind die Vor- und Nachteile des Berufes "Design"?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kommt wohl stark auf den Bereich und das eigene Können an.

Ich arbeite nebenbei als Grafikerin (Postkartengestaltung) und Illustratorin. Das ist ganz gemütlich, macht Spaß und bringt mir einen netten Nebenverdienst.

Eine Freundin hat bis vor kurzem als Grafikerin in einer Agentur gearbeitet. Da waren 60-Stunden-Wochen üblich. Der Verdienst war nicht so schlecht, hat dem Arbeitspensum aber auch nicht wirklich entsprochen.

Ich stelle es mir auch schwierig vor, jeden Tag kreativ sein zu müssen. Aber das kann bei jedem anders sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es gibt keinen beruf namens ´design´. da musst du dich schon entscheiden, in welche richtung du gehen willst. entsprechend sind die vor- und nachteile - ein modedesigner ist anders aufgestellt als ein produktdesigner oder ein grafik-designer.

empfehlungen hier beruhen auf persönlichen erfahrungen. die einen haben gewonnen, die anderen weniger - entweder waren sie ausgesprochen professionell und mit dem beruf in ihrer ´mitte´ oder sie haben dem markt nicht standgehalten oder sich in der berufswahl vertan.

so beliebig, wie deine frage ist, werden leider auch die antworten sein...:o((

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenig Geld, viel Arbeit.

BTY: Es gibt kein Beruf "Design".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nachteil: Man muss sich abheben, um etwas zu erreichen + man verdient allgemein wenig.

Vorteil: Es macht unglaublich Spaß - man ist kreativ werden und es ist nicht anstrengend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minimalisth
28.09.2016, 09:56

Nicht anstrengend? Ich war jeden Abend so gut wie tot! Ist ja nicht nur alles Kreativität sondern auch viel Stupides und Stressiges dabei. Telefonate mit Idioten, Deadlines und die schönsten Entwürfe werden von ahnungslosen Kunden verhunzt. Alltag!

0

Was möchtest Du wissen?