Was passiert wenn ich vor Wechsel der graka die Treiber nicht deinstalliere?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würd das lassen. Einfach Pc ausschalten, Graka aus bauen, neue einbauen, Pc starten. Windows macht das dann schon. Mit Experience dann die passenden Treiber runterladen, die Graka geht aber auch so (evtl ist die Bildschirmauflösung etwas "eigenwillig").  
Danach kannste ja nochmal im Geräte Manager nachschauen ob da noch was von der alten Graka übrig geblieben ist (und dass dann entfernen)

Danke

0

Hallo Kingi.

Deinstallieren kannst du die Nvidia Treiber über die Systemsteuerung -> Programme deinstallieren. Dann wird Windows aber auf seine Standard Treiber zurückgreifen, da Windows IMMER versucht einen Display Treiber zu nutzen und zu installieren (gleicher Fall wenn die Deinstallation über den Geräte Manager abläuft).

Wenn Du die Grafikkarte wechselst musst du aber nicht unbedingt die Treiber deinstallieren. Fahre deinen PC herunter, trenne ihn vom Strom, wechsel die Karte und fahre ihn wieder hoch. Die aktuellen Windows Versionen machen dann den Rest.

P.s.: Bei den offiziellen Nvidia GeForce Treibern kannst du bei der Installation auswählen ob die alten Treiber verworfen werden sollen und das Setup eine Neuinstallation vornehmen soll.

Gruß

Danke

0

von nvidia zu nvidia...

0

Der Rechner läuft auch ohne Grafikkarte, da nahezu jeder Prozessor einen eingebauten Grafikchip hat. Von daher macht es auch nichts wenn du die Grafiktreiber deinstallierst. Das wird aber nicht nötig sein, da die Nvidia Treiber alle die selben Programme beinhalten und die Grafikkarte automatisch installieren.

Was möchtest Du wissen?