Was passiert wenn ich mit zu wenig Öl fahre?

13 Antworten

Kolbenfresser! Das bedeutet für viele Motoren den wirtschaftlichen Totalschaden. Fahre nie mit zu wenig Öl. Auch wenn beim Auto plötzlich die Öl-Leuchte aufleuchtet, sollte man so schnell es geht eine Möglichkeit zum Anhalten suchen und Öl nachfüllen! Es können schon ein oder zwei km für einen Motorschaden genügen.

Hi Josef,

ich sehe erst einmal keinen kausalen Zusammenhang zw. Ausgehen und Ölstand. Wärmstens empfehle ich dir aber das Kreidler-Forum s.www.kreidler-forum.de/. Nutze dort zuerst am besten die Suchmaschine und wenn du dann keine passende Antwort/Lösung für dich findest stelle auch dort deine Frage, dann aber ausführlich. Denn mit so einem knappen Satz kann man nix anfangen.

Viel Erfolg bei deiner Fehlersuche wünscht der

Bochumer

das ist das allerwichtigste, wichtiger als luft in den reifen,

das öl ist beim 4 takter ein Teil des Motors. wortwörtlich ohne öl nichtmal dran denken. erst kommt ein leistungsverlust, der motor dreht schwerer wird langsamer, wenn du dann weiter versuchst gas zu geben dann kommt der kolbenklemmer, oder schlimmer kobenfresser, hast du reaktion zum kupplung ziehen, dann bleibt die karre heile, bist du zu langsam blockiert der motor du machtst einen abflug ins grüne ohne maschine, kolben und zylinder sind hinüber, eventuell auch das Pleuel. also immer schön öl kontrolle vor jeder fahrt

Wenn zu wenig Öl im Motorrad ist kann der Kolben die Motor Wand durchschlagen deswegen solltest du aufpassen und den Ölstand immer im Auge behalten ! Weil so etwas kann vor allem beim Motorrad sehr gefährlich Sein beim Auto ist das identisch !

sie ist zu heiß geworden....kolbenfresser muss nicht unbedingt sein...jedenfalls nicht wenn sie wieder angeht nachdem sie kalt geworden ist

Was möchtest Du wissen?