Was passiert wenn ich mich zu Tode hungern will?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r ichmachsnurohne,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße

Leif vom gutefrage-Support

13 Antworten

Wenn ein Mensch aus nachvollziehbaren medizinischen Gründen keine Nahrung mehr zu sich nimmt, kann da niemand etwas dagegen tun.

Man kann sogar per Patientenverfügung die künstliche Ernährung vorab verweigern. Dann müssen sich die Ärzte dran halten und den Tod des Patienten passieren lassen.

Wenn du Angst vor einer unfreiwilligen psychiatrischen Behandlung hast, kannst du eine Patverfü ausfüllen. Unter www.patverfue.de findest du ein fertiges Dokument, kostenlos. Damit ist eine psychiatrische Behandlung - auch Zwangsernährung - nicht möglich.

Ans Bett gefesselt zu werden - so wie du es schreibst - ist in Deutschland sowieso nur in Ausnahmefällen erlaubt.

Um dich zwangsernähren zu dürfen, müsste erst mal ein richterlicher Beschluss geholt werden. Der Richter muss dich dazu anhören. Wenn du klar erklären kannst, warum du so handelst und keine psychische Krankheit erkennbar ist, muss er dich ziehen lassen.

Wenn du solche Fragen stellst, dann hast du ohne Zweifel, psychische Probleme.
Aber es kommt ja darauf an, wer dich mit deinen suizidalen Gedanken findet. Wohnst du alleine und willst wirklich Suizid begehen, dann kann dich keiner daran hindern, egal auf welcher Weise du das vor hast. Aber bitte lass dir helfen! Ich wette fast die Hälfte aller jungen Menschen hat mal das Gefühl, dass es nicht mehr geht, dass man nicht mehr kann. Es kommen auch wieder bessere Phasen

ichmachsnurohne 02.07.2017, 11:07

Paulina42, du hast keine Ahnung

0

Du richtest mit einer solchen Aktion nur noch grösseren körperlichen Schaden an.

Besser wäre es wenn du mit deinem Arzt das Gespräch suchst, um deine jetzige Lage zu verbessern. Sei dies mit einer anderen Medikation, die dein Leiden lindern und dein Leben wieder lebenswerter macht.

Allenfalls wäre auch ein Arzt wechsel angesagt, um eine zweite Meinung einzuholen.

Ich denke du versuchst nur Aufmerksamkeit zu erhaschen mehr nicht.

Ich kann baster nur Recht geben! Schaut man sich deine Fragen allgemein an wudert mich gar nichts auch diese Frage nicht ...

Versuch doch während dem Hungern den Koran zu lesen und dabei den Rost deines Kotflügels zu entfernen.

Ich bin psychologisch gesund, nur habe ich medizinische Probleme, die ich nicht aushalte.

Ah ja? Welche med. Probleme? Mir fällt da nur Krebs im Endstadium ein. Bist du schon im Hospiz?

Aus deinen anderen Fragen entnehme ich, dass du noch Jugendliche bist. Ich denke mir, dass du sehr wohl psych.Probleme hast. Massivste Probleme, die du allerdings mit aller Macht leugnen willst. Und ja notfalls wirst du zwangseingeliefert und auch zwangsernährt.

natürlich versucht man diese Prozedur zu vermeiden, aber wenn jemand partout nicht zugänglich ist und auf die Art Suizid begehen will, kann es sein, dass du zwangsernährt wirst.

Es sei denn natürlich,du hast wirklich Magenkrebs im Endstadium, dann entschuldige ich mich. Aber das glaube ich nicht.

Du hinterlegst eine entsprechende Patientenverfügung bei einem Notar oder einer Person deines Vertrauens.

Ich denke, du fragst ganz allgemein?

ichmachsnurohne 02.07.2017, 06:08

Nein, ich will das wirlich machen.

0
baster 02.07.2017, 06:20
@ichmachsnurohne

Du legst hier schriftlich nieder, das Du dich mit Ansage zu Tode hungern willst. Dir ist klar, das da schnell eine Zwangseinweisung anstehen kann, bei der die Polizei bei dir die Haustür öffnen lässt?

Soll das ein Scherz sein, würde ich es lassen, das ist weder witzig noch sinnvoll. Sollte es Dir dennoch erst sein und Du echte Probleme hast, dann empfehle ich Dir hier anzurufen, die Leute können Dir definitiv helfen:

http://www.telefonseelsorge.de/

Sorgen kann man teilen. 0800/111 0 111 · 0800/111 0 222 · 116 123 Ihr Anruf ist kostenfrei.

Und das meine ich ernst, das hilft man Dir professionell. Damit bin ich am Ende meiner Beraterkompetenz. Benutzer kann man leider nicht melden, sonst hätte ich das an dieser Stelle auch noch getan.

2

Wer ohne tiefgehende Gründe sich zu Tode hungern möchte kann nicht gesund sein. Also erfolgt die Zwangsernährung.......

ichmachsnurohne 02.07.2017, 06:17

Was weißt du über meine Gründe?

0
Coldplayboy 02.07.2017, 06:42
@Ursusmaritimus

ich mach mich damit schwer zu glauben das es echt ist und nicht einfach ein Troll hab mir seine Fragen alle angeguckt

4
Ursusmaritimus 02.07.2017, 06:48
@Coldplayboy

Das ist nur ein Troll, warum sich also Mühe geben? Nur ein kleines Geplänkel Coffee by Side

1

Die Zwangsernährung kommt in diesem Fall unweigerlich. Versuche Deine medizinischen Probleme zu lösen !

ichmachsnurohne 02.07.2017, 06:05

Ich hab gehört, dass man nur zwangsernährt werden darf, wenn man mental nicht ok ist, aber mental stimmt mit mir alles

0
Lumpazi77 02.07.2017, 06:08
@ichmachsnurohne

Das stimmt so nicht. Oberste Verantwortung der Ärzte ist es Dein Leben zu erhalten. Ist dieses in Gefahr, wird jeder Richter die Zwangsernährung anordnen (Beispiel Hungerstreiks).

1
Maxxismo 02.07.2017, 11:56
@Lumpazi77

Oberste Verantwortung der Ärzte ist, den Willen des Patienten zu respektieren und ihm soweit medizinisch vertretbar zu entsprechen.

Der Arzt muss Handlungen unterlassen, die sein Patient nicht wünscht. Er muss alle Maßnahmen durchführen, die nach Abwägung von Nutzen und Risiko medizinisch sinnvoll sind und mit denen der Patient einverstanden ist.

Maßnahmen, die dem Patienten mehr schaden als nutzen, dürfen auch auf Patientenwunsch nicht durchgeführt werden.

Dies ist sowohl im Grundgesetz indirekt verankert, in der Rechtsprechung bestätigt als auch in der Berufsordnung für Ärzte explizit verbindlich vorgeschrieben.

Kann der Wille des Patienten nicht erhoben werden, müssen Ärzte den mutmaßlichen Willen abschätzen. Hier wird als oberstes Ziel das Überleben gesetzt.

Ist der Patient aufgrund einer psychischen Krise nicht in der Lage einen freien Willen zu bilden, wird auch hier das Überleben als oberstes Ziel gesetzt. Die Einschätzung einer solchen Lage ist einem Richter vorbehalten, der den gesamten Prozess regelmäßig überwachen muss.

1
Maxxismo 02.07.2017, 11:49

Das ist nicht richtig.

Wer in freiem Willen entschließt nicht zu essen, der wird auch nicht dazu gezwungen.

Nur wenn eine psychische Krankheit dem Entschluss zugrunde liegt, die einen gesunden Blick auf die Realität verhindert, wird hier gegen den (vorläufigen) Willen des Patienten gehandelt.

1

du bist keineswegs psychologisch ok, wenn du derartige Gedankengänge hast. Hole dir die Hilfe von erfahrenen Therapeuten/in und Ärzten.

Es wundert mich, dass du verhungern willst, weil wenn du wirklich nur sterben willst (und keinen dramatischen abgang) , wäre es angenehmer sich etwas anderes zu suchen.

ichmachsnurohne 02.07.2017, 17:40

Ja, da hast du einen Punkt. Ich will mit meiner Aktion etwas erzwingen. Aber vielleicht ist das garnicht nötig, und ich bekomme es so.

0

Wenn du nix isst wirst du irgendwann zwangsernährt weil bei dir selbstmordgefahr steht und dann können die immer was machen

Weißt du eigentlich was du damit deine Mitmenschen antust die dich wirklich Lieben? Lass es einfach sein das ist keine lösung

ichmachsnurohne 02.07.2017, 06:13

Weißt du eigentlich was für eine Qual es ist weiterzuleben damit es meinen Mitmenschen gut geht?

0
Coldplayboy 02.07.2017, 06:14
@ichmachsnurohne

Dann sag mir mal was du hast das es so eine Qual ist? Wenn du nicht gerade entführt wurdest oder Gefoltert oder Sterbenskrank bist gibt es immer ne andere lösung

1
Coldplayboy 02.07.2017, 06:25
@ichmachsnurohne

Ich versuch dir zu helfen und bin deshalb unfreundlich? weißt du was dir ist nicht mehr zu helfen dann verhunger dich doch zu tode

2
ichmachsnurohne 02.07.2017, 06:36
@Coldplayboy

hilf den Leuten, wie sie geholfen werden wollen, nicht wie du denkst, dass du ihnen hilfst

0
Coldplayboy 02.07.2017, 06:38
@ichmachsnurohne

Menschen die geholfen werden wollen helfe ich gerne aber bei dir ist es scheinbar nicht mehr möglich

2

dort kannst dich beraten lassen?

http://dick-und-duenn-berlin.de/

die wissen was magersucht ist? = verhunger wollen?

was gesund und was krank ist das solltest du dir von machleute die ärzte sagen lassen?

ja es kann zu zwangsernährung kommen?



ichmachsnurohne 02.07.2017, 06:25

ich bin nicht magersüchtig

0
robi187 02.07.2017, 06:34
@ichmachsnurohne

lass dies doch die ärze entscheiden?

die können in der regel helfen?

zumindest den letzen weg zu erleichtern wenn dies nicht anders geht?

in so einem fall gibt es keinen zang? aber in der regel ist es dass die menschen die verhungern möchten sind ms?

suche dir einen arzt raus dem du voll vertauen kannst?

0

Schaue ich mir Deine Fragen der letzten 12 Stunden an, zweifle ernsthaft. Ich vermute gegen 9 Uhr fragst Du, wie man Rost von einem Kotflügel entfernen kann :)

Ich frage mal vorsichtig... Welche "medizinischen Probleme" hast Du denn, die ein zu Tode Hungern als Option anböten?

ichmachsnurohne 02.07.2017, 06:09

Meine Fragen haben damit nichts zu tun. Die habe ich nur aus Langeweile gestellt. Aber das ist mal eine ernste Frage.

0
baster 02.07.2017, 06:13
@ichmachsnurohne

Na dann: Welche "medizinischen Probleme" hast Du denn, die ein zu Tode Hungern als Option anböten?

2

Was möchtest Du wissen?