Was passiert, wenn einem eine Biene in die Halsschlagader sticht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Geht nicht, denn ihr Stachel ist max. 3 Millimeter lang. Also das Gift wird nur subcutan injiziert, niemals intraarteriell.

sooo einen langen Stachel hat die nicht, auf jeden Fall bleibt der Stachel im Hals desjenigen stecken und sie stirbt ..... die Biene natürlich lach

Nichts lebensbedrohliches. Nur bei Allergikern werden schneller Symptome auftreten.

Nichts, sie kommt nicht bis in die Halsschlagader.

Das Gift würde wahrscheinlich nur schneller wirken, weil es sofort in der Blutbahn ist.

Was möchtest Du wissen?