Was passiert mit Grabsteinen nach Auslauf

5 Antworten

Bei den Steinmetzen die sich die Grabsteine irgendwie unter den Nagel reißen werden, geht Gewinn vor Pietät. Die Marmoroberfläche wird abgeschliffen und der Stein wieder verwertet.

Ich bin auf diese Diskussion gestossen, da ich mich gerade direkt damit auseinandersetzen muss.

Mein Vater starb als ich 3 war- und das ist nun 25 Jahre her. Mit einem Zettel am Grab wurde ich aufgeklärt, dass er nun ausgeruht haben muss, denn es gäbe keinen Platz mehr! Also wird das Grab in wenigen Wochen abgerahmt, es sei denn ich hole den Grabstein noch ab.

Der ist zwar nicht aus Marmor, doch hatte meine Familie Symbole und ein Foto eingravieren lassen, die ihm zu Lebzeiten wichtig waren. Ich bin mit diesem Grab quasi aufgewachsen und besuche den Ort zwar nicht mehr als ein paar Mal im Jahr doch sind mir diese Momente sehr wichtig und wertvoll.

Jetzt soll das weg. Eine Verlängerung könne es nicht geben. Die Gemeine sagt, dass wenn ich den Grabstein nicht abhole, er zu Kieselstein gemacht und im Strassenbau verwendet wird! Also darauf herumtrampeln, wortwörtlich.

Ich wuerde den Stein gerne abholen, doch habe ich keine Ahnung was ich damit machen soll,- noch nicht mal, wo ich ihn lagern könnte. Auf dem Balkon oder im Keller geht ja wohl schlecht - zudem ist der ziemlich schwer.

Hat irgendjemand tatsächlich Erfahrung damit?

Was machen Familien, die ihr Recht wahrnehmen und den Grabstein "abholen"?

Die Dinger werden entsorgt. Keine Ahnung ob man die noch mal verwenden kann oder nicht. Im übrigen hätte ich viel zu tun die Grabsteine meiner verstorbenen Angehörigen, deren Gräber inzwischen abgelaufen sind, mit mir rum zuschleppen.

Was möchtest Du wissen?