Was passiert in 50 Jahren?

10 Antworten

Technik und Technologie waren und werden immer von Evolution und Revolution ( stetige Entwicklung und sprunghafte Entwicklung) bestimmt.
So konnte man große Stahlbrücken, Web-Maschinen und viele andere Dinge bauen. Revolutionär für die Menschen war die Entdeckung und die Nutzung der Elektrizität.
Ähnlich revolutionär war die Erfindung  des Transistors, denn nur dadurch sind heutige Computer und computergesteuerte Geräte möglich.
Ob man damit nun Roboter oder andere intelligente Geräte baut ist weniger wichtig, das ist nur eine Frage der Evolution und praktisch vorhersehbar.

Auch wenn man in 50 Jahren 2000m hohe Gebäude bauen kann, dann muss  man "warum"  und  "für wen" fragen.  Man wird Erdbeben nicht verhindern .... 

Viel wichtiger ist, dass die Menschen begreifen, dass unsere Erde endlich ist.

Die Natur hat viele Millionen Jahre gebraucht, um Kohlendioxid in Form von Kohle, Erdöl und Erdgas zu speichern und die Erde bewohnbar zu machen. 

Was machen wir? Wir verbrennen das in wenigen Jahren wieder und nennen das "technischen Fortschritt". Die europäischen Staaten müssen Futter- und Lebensmittel aus den Ländern importieren, die noch weniger haben. In der Folge wird es nicht bei den paar Flüchtlingen von heute bleiben.

 

Wenn es nicht gelingt, diese Dinge zu lösen, dann sind die kühnsten Träume von Leben in einem Schlaraffenland nur Makulatur. 

Ich denke auch, dass es Roboter geben wird, aber nicht, dass das gut sein muss. Auch wenn sich die Medizin verbessert haben wird, werden es sich wohl nur wenige leisten können. Aufgrund der Roboter gibt es weniger Arbeiter und weniger Versicherte geben. Der Regenwald steht wohl kurz vor dem Untergang und sehr viele Menschen werden sterben, nur nicht die Reichen, die es irgendwie schaffen mit Medizin und Roboter zu überleben

Hmm das könnte wirklich so sein. Denke ich mir. Schade dass ich das nicht mehr miterleben werden, weil sich ein Tumor in mein Gehirn gebildet hat, genau in dem Moment, als ich deine Antwort zur Ende las.

0

Vor 50  Jahren wußte man ziemlich genau wie die Welt heute aussehen würde. Vielleicht hat man nicht in allen Ländern genau Prognosen über Technik und Infrastruktur und Kriege geben können. Aber ich habe alte Bücher in denen ziemlich genau Voraussagen gemacht wurden.

Und was in 50 Jahren sein, weiss man recht genau. Sebstfahrende Autos etwa, noch leistungsfähigere Computer für alle auch für den Hausgebrauch. Ol ist dann alle, aber es gibt neue Energiequellen. .............

Was tun gegen unerträgliche Arbeitskollegin?

Hallo liebe Leser,

ich arbeite in einer sozialen Einrichtung (ca. 50 Angestellte) seit 11 Jahren, meine Kollegin seit 14 Jahren. Ich teile mir mit ihr und einer weiteren Kollegin ein Büro. All die Jahre hatten wir ein sehr gutes Verhältnis zueinander, man erzählte sich auch privates (Kummer und Sorgen). Seit ca. einem Jahren ist unsere Kollegin völlig durchgeknallt. Sie äfft uns nach. Als Beispiel: Ich leide unter Heuschnupfen und bin daher ab und an am niesen und schneuzen und auch mal am hüsteln. Sie hüstelt dann demonstrativ. Es gibt Tage, da redet sich absolut KEIN!!! Wort mit uns, an anderen Tagen textet sie einen völlig zu. Sie beleidigt einen als psychisch krank und gestört, jeder würde über sie reden (was stimmt, da niemand mit ihr und ihrer Art mehr zu tun haben möchte). Hat Wutanfälle und schmeißt dann z. B. mit Gegenständen oder trampelt auf dem Boden rum. Die Liste ist endlos. Auch ihr Arbeitseifer hat deutlich nachgelassen, am liebsten tippt sie auf ihrem Smartphone rum, spielt Karten am PC, feilt sich die Fingernägel u.a.

Wir haben alles versucht: Abteilungsleiter, Betriebsrat, Supervision durch einen psychologischen Coach. Nix hat gefruchtet. Sie ist völlig uneinsichtig und wir wären das Problem nicht sie. Durch den Betriebsrat wurde uns geraten, die Vorfälle aufzuschreiben und vorzulegen. Haben wir alles getan, aber von Vorgesetztenseite passiert überhaupt nix.

Wir wissen nicht mehr weiter. Kein Kollege will mit uns tauschen, niemand das Büro wechseln. Alle Kollegen meiden unser Büro wenn möglich, wenn nicht, gehen sie direkt zu mir oder der anderen Kollegin. Keiner will mit der "Irren" was zu tun haben. Wir leiden drunter. Wir haben beide ständig Magenschmerzen, Schlafprobleme. haben immer Angst, was passiert als nächstes, hat sie einen guten Tag oder einen schlechten. Was muß noch passieren, vielleicht geht sie auf uns direkt los .... Von Chefseite bekamen wir auch zu hören, das man ihr nicht kündigen kann, wegen langer Betriebszugehörigkeit etc. Das muß ja auch nicht sein, aber ihr ein eigenes Büro zuweisen, wäre eine Maßnahme. Ich habe selbst eine Therapie angefangen, weil ich seelisch dran zerbreche. Niemand, der diese Person nicht erlebt hat, kann sich vorstellen, was hier abgeht.

Hat jemand von Euch auch schon so einen Menschen erlebt und wenn ja, was habt ihr gemacht, damit es Euch besser ging.

Ich dachte schon an Kündigung, aber ich gehe deutlich auf die 50 Jahre zu und habe Schwierigkeiten was Neues zu finden.

Vielen Dank für Eure Hilfe.

...zur Frage

Wird die Marke Made in Germany auch in 50 Jahren noch von Bedeutung sein?

Denn ohne unsere Bildung und Forschung wären wir dann arm dran. Gibt es Hoffnungsträger in Branchen wo wir weltweit am besten sind?

...zur Frage

Apokalypse in Zukunft?

Hallo,denkt ihr in den nächsten circa 50 Jahren passiert der 3.Weltkrieg oder ein anderes Phänomen eines gleichen Ausmaßes?

Mit freundlichen Grüßen

Esketiiit

...zur Frage

Wie stellt ihr euch das Leben in ca. 50 bis 100 Jahren vor?

Wie denkt ihr wird unsere Zukunft aussehen? Wie weit denkt ihr, werden wir entwickelt sein?

...zur Frage

Könnte die Erde in den nächsten 50 Jahren zerstört werden oder ein Unglück passiert?

Wie wahrscheinlich ist das

...zur Frage

Werden in Zukunft viele Berufe aussterben?

Ich habe mir über dieses Thema sehr viele Gedanken gemacht.

Es gibt ja jetzt schon sehr viele Roboter in Firmen oder Maschinen die menschliche Kraft ersetzen = weniger Mitarbeiter.

Stellt euch mal vor, dass es in 50 Jahren nur noch Roboter gibt die die ganze Arbeit erledigen.

Viele Jobs gibt es dann sicherlich nicht mehr.

Unsere Bevölkerung sinkt in Deutschland zwar aber trz finde ich es echt bedrohend, denn viele Berufe sind einfach vom Aussterben bedroht da es immer mehr Maschinen und Roboter gibt ..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?