Was muss man als Floristin alles können?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo, Blumemsteffi95 ! Ich war bis zur Wende mit Leib und Seele Floristin, jetzt nur noch selten -leider- und muss sagen, Floriheidi89 hat das ganze schon ziemlich genau beschrieben. Allle Blumenarten und Pflanzenarten zu wissen, ist nicht möglich, aber das lernst Du noch alles bei Deiner Lehre, natürlich im Voraus mal was zu lernen ist bestimmt auch nicht schlecht. Vielleicht kannst Du in einem Laden mal mit helfen (Art Praktikum oder Nebenjob, oder.... kommt auf Dein Alter an). Ich weiß, von meiner Cousine ihrer Tochter, das es heute auch nicht so einfach ist das zu lernen. Du lernst die Botanischen und deutschen Namen der Pflanzen. Trauerfloristik (Kränze, Kissen Sarggebinde,....),Hochzeitsgebinde (Brautstrauß, Anstecker,....),Einpflanzungen, Steckschalen, Weihnachtsgestecke, Sträuße binden, Pflanzenpflege, kassieren, keine Angst vorm Kunden (auch wenn er schwierig wird), rechnen (Kunde will Strauß aus ..+.. für 15,- €, schnell überschlagen wie viel von was), Schleifen (Tuff) binden, Früchte und Co. andrahten (Zapfen, Blätter,....), Pflege der Blumen und Pflanzen (auch an Kunden weitergeben!), Verarbeitung von Drocken- und Kunstblumen, Wissen über Gartenpflanzen (Salatpfl., Asternpfl., Primel, Tulpen, vielleicht auch Sträucher,.....), Ware auszeichnen, Kasse ablesen am Abend, vielleicht auch Abrechnung machen und Bestellungen aufgeben, Laden dekorieren (neue Pflanzen hinstellen und zusammenräumen), Dekoration wo anders machen (Gaststätte, Glaswarenladen,....), vielleicht auch auf einem Wochenmarkt mit verkaufen,.....,das ist mir alles eingefallen was man machen muss. Ist aber verschieden, ich war mal in einem Geschäft (Zweigstelle), da konnte ich im Hauptgeschäft die Kränze bestellen. Dann noch die schlechte Arbeitszeit, Sa. + So.?! Zu Spitzenzeiten (Muttertag, Ostern, Totensonntag, Weihnachten) Überstunden machen! Aber, wenn man den Beruf liebt, nimmt man das in kauf. Im übrigen, hat man heutzutage 3 Jahre Zeit als Lehrling um sich das ganze Wissen an zu eignen (ich glaube es gibt dazwischen immer mal Prüfungen, wie früher). Bei mir waren es noch 2 Jahre. Viel Spaß beim lernen und nicht von unseren vielen Sachen abschrecken lassen.http://www.berufe.tv/BA/filmseite.html?filmID=1000122 :-)

Die Blumenarten zu können finde ich weniger wichtig. Die lernt man ganz automatisch mit der Zeit. Ich hätte mir auch früher niemals träumen lassen, mehr als 200 Blumen auf Anhieb zu erkennen.

Das Ganze drumherum ist wichtig (siehe http://www.floristik-treff.de/9/berufsbild/ ).

Obwohl ich Pflanzen und Blumen sehr gut kenne, auch viele lateinische Namen, weiss ich leider nicht was du alles wissen musst als Floristin. Aber versuche es doch beim Berufsbildungsamt. Die haben vielleicht Broschüren über die verschiedenen Berufe.

Ich hab mal eine Ausbildung zur Floristin angefangen... Du bekommst eine Liste mit ca 300 Pflanzennamen (deutsch, botanisch und Familie), die du lernen muss. Dazu musst du auch herkunft, Lebensart, standort, winterhart usw wissen- das lernst du aber innerhalb deiner Ausbildung, also keine Panik!!

Was du in die Ausbildung mitbringen solltest:

kreativität, Kundenfreundlichkeit, minimale Erfahrungen mit Pflanzen, es darf dir nichts ausmachen dann zu arbeiten, wenn alle anderen frei haben oder auch mal bis in die Nacht arbeiten zu müssen (zb für Weihnachten), Teamfähigkeit, mit Stress umgehen können, keine Scheu vor schmutzigen Händen....den Rest lernst du alles!!

Hallo ... der Beruf der Floristin gehört mit zu den schönsten Berufen die es gibt. Es kommt aber darauf an, in welchen Ausbildungsbetrieb du die Ausbildung machst. Mit angeschlossener Gärtnerei - Großstadt - Kleinstadt - und was es für ein Betrieb ist - mit Friedhof - Beerdigungen - Laufkundschaft - - zu dem einzelnen Unterrichtsfächern gehören: die Praxis und die Theorie - - es beginnt mit deb Werkstoffkenntnissen dazu gehört das man Pflanzen mit dem ganzen Namen nennen kann - daszu auch wie die einzelen Pflanzen aufgebaut sind - Materialkunde ... über alles was an Zubehör an Materialen wissen muss ... Kerzen - Bänder - Glas - Keramik usw. Drähte - Steckmassen usw. - Werkzeugkunde - von den Kenntnissen des Werkzeuges - Schleifendruckmaschine - Wickelmaschinen usw. - Gestaltung ... hierzugehört alles Wissen an Farben - Formen - Verarbeitung - Kaufmämmische Grundkenntnisse - Buchführung - Kasse - Kalkulation - Blumendienste - Gesetze - Arbeitsrecht - Sozialkunde - usw. - was man mitbringen muss ... viel Fleiß - viel Interesse - noch mehr üben, da die Fingerfertigkeit und vor allen Dingen auch die Kraft die man braucht einen z.B. Kranz anzufertigen antrainiert wird - auch muss man bedenken im winter steht man im oft in der kalten WErkstatt, so daß auch eine dementsprechende Kleidung an Unterwäsche getragen werden sollte -
viel auswendiug lernen, da doch lange gebraucht bis die Botanischen Namen sich gefestigt haben -- dazu kommt noch vielfältige Ideen - die man auch zu Papier bringen muß - auch Interesse an der Natur - auch Interesse für Kunst - Stoffe - Einrichtungen - aber auch Museumbesuche - Stilrichiungen - und auch die schlechten Arbeitszeiten - im Winter oft die vielen Überstunden - Samstag - Sonntagarbeit - der verhältnismäßig der schlechte Verdienst - und auch die hohen Kosten der Weiterbildung - die hohen Kosten der Meisterprüfung oder des Studium - auch die verschiedenen Weiterbildungslehrgänge die sehr teuer sind - aber wie geschrieben ... mit einer der schönsten kreativen Berufe ...und mit viel Fleiß und Energie und viel lesen ... da kann man bis an die Spitze kommen - Gewinner der Goldenen - Silbernen Rose sind dann die Krönung -- viel Freizeit braucht man auch für die Besuche der Fachveranstalungen - Besichtigungen der Zwischenprüfungen - der GEsellenprüfungen und der Meisterprüfungen. - ich wünsche alles Gute um so ein Ziel zu erreichen

wenn du freude an diesem beruf hast, bringst du die beste vorraussetzung mit...

alles grundwissen, was dafür notwendig ist, lernst du dann in der ausbildung / lehre... lg

Du solltest ein gutes Farbempfinden haben, alle Blumensorten wirst du auch mit lateinischem Namen lernen. Du solltest auch gut dekorieren können und ein gutes Gespür für Materialíen haben. Alles Gute für dich!

Hallo.

Wenn dein Verhalten dem ähnelt, wie den blauen Leutz aus Avatar, brauchst du dir keinen Kopf zu machen.

alle blumen und pflanzenarten-aber alles auf lateinisch...ist nicht einfach....und dieser job wird nicht gut bezahlt

Was möchtest Du wissen?