was macht man mit Büchern, die man nicht mehr braucht?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Also ich habe ein paar Bekannte/Freunde mit denen die Bücher getauscht werden und wenn sie jeder durch hat werden sie auf dem Dachboden gelagert.Kann mich einfach nicht trennen...In manchen Städten stehen z.B.ausgediente Telefonzellen, da kann man Bücher reinlegen und sich andere dafür rausnehmen oder du fragst mal bei Sozialen Einrichtungen die Waren aus Wohnungsauflösungen günstig wieder verkaufen, eventuell kann auch eine Bücherei gut erhaltene Bücher gebrauchen.Und falls du dir doch noch 2,3 Euro verdienen willst wäre evtl.Momox eine Seite dafür.Die kaufen gebrauchte Bücher an und diejenigen die sie nicht weiterverkaufen können,weil es sie eh wie Sand am Meere gibt,werden fachgerecht entsorgt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo roschy! :-)

Zunächst einmal finde ich gut, dass Du Dir Gedanken machst. Super!

Wir haben so eine Art "Buchzirkel"...Bedeutet, wir tauschen, verschenken, geben weiter. In regelmässigen Abständen sortieren wir aus und lassen Bücher zirkeln :-). Was bei uns keine Verwendung mehr findet, geben wir an die Tafel oder an Sozialläden. Eine Freundin trägt auch immer mal Bücher in die Bücherei, dort gibt es einen Karton. In diesem befinden sich zumeist schon Bücher...Dort kann, bei Bedarf, getauscht werden :-).

Eine Bekannte läßt (im Frühjahr und Sommer) Bücher an der Bushaltestelle liegen, was wir übrigens auch mit ausgelesenen Tageszeitungen übernommen haben...

Bücher zu verbrennen (das hatten wir ja nu schon!) oder einfach so zu entsorgen, finden wir unangebracht! Zumindest, wenn der Zustand noch ok ist...

Geh mit offenen Augen durch Deine Stadt, Dorf, wo auch immer Du wohnst, dann bekommst Du vielleicht noch mehr Anregungen.

Freundliche Grüße schickt Dir

Jason

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bibliotheken vor allem von Schulen freuen sich über jedes Buch. Und sonst bring es in die "bücherzellen". Gibt es inzwischen in vielen deutschen Städten. Da stellt man seine Bücher rein und kann sich andere nehmen muss aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mittlerweile gibt es fast in jeder Stadt Bücherschränke,stell dort ein paar rein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage ob Freunde, Nachbarn oder andere Personen daran Freude hätten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, ein Sozialkaufhaus, die gebrauchte Dinge als Spenden annehmen. Ein Pfennigbasar oder auch ein öffentlicher Bücherschrank auf einem Platz, in den man seine alten Bücher reinlegen kann, damit andere Leute sie wieder rausholen und lesen können. Das gibt es alles bei uns.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Flohmarkt, an arme Kinder spenden? Wünsche dir jedenfalls viel Glück ;-) LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mal welche in einen Karton gepackt und sie vor meiner Haustür an die Straße gestellt. Am besten Wochenende. Zettel dran zu verschenken. Geht weg wie warme Semmeln. Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was hast du denn für Bücher?... ich nehm sie gern!

Du könntest in einem Seiorenheim fragen, ob die Interesse haben oder im Wochenblatt eine Verschenkanzeige machen - bei und sind die kostenlos

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

roschy 05.02.2015, 22:32

Nun ja, auf jeden Fall keine wertvollen Erstausgaben von 18Hundert irgendwas! Das sind halt zumeist Taschenbücher. Die liest man und dann stehen die rum.

0

Bibilotheken nehmen auch gerne gute Bücher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kinderheime, Kinderkrankenhaus, in der Kirche ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ViribusUnitis 05.02.2015, 22:49

Wer gibt dafür einen DH? "...Kinderheimen und Kinderkrankenhäusern": das sollten dann aber Kinderbücher sein! "...in der Kirche": dorthin kannst du nicht einfach Bücher bringen, außer es sind Gesangbücher und Bibeln

;)

0
crazyBambina 09.02.2015, 19:10

nein @viribusUnitis in kirchen kann man die Bücher abgeben und die geben sie dann armen Menschen

0

Was möchtest Du wissen?