Was macht man bei einem Praktikum in der Apotheke?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist stark von der Apotheke(nleitung) abhängig.

Es gibt die typischen allgemeinen Praktikantenaufgaben: Kaffee kochen, Spülmaschine bedienen, Staubwischen, Umschau stempeln, Botengänge zur Post etc.;

Wenn du eine gute Apotheke erwischst, darfst du auch in der Rezeptur zumindest zuschauen oder auch mal mithelfen (also bei der Herstellung von individuell angefertigten Medikamenten), bei der Eingangsprüfung von Rezeptursubstanzen mitmachen (Schmelzpunktbestimmung, Mikroskopie etc, sofern das gemacht wird), beim Wareneingang mitmachen, beim Einräumen der Medikamente helfen, Inventur mitmachen, Preise auszeichnen.

Es spricht auch nichts dagegen, bei einem Beratungsgespräch dabei zu sein, sofern der Kunde nichts dagegen hat. Für deine Tätigkeit in der Apotheke unterliegst du der Schweigepflicht (und danach auch in Bezug auf die Informationen, die du da mitbekommen hast).

Du kannst bestimmt auch, wenn es die Apotheke das macht, bei Botengängen mitgehen oder bei der Altenheimbelieferung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich durfte Rezepte abholen, Medikamente ausliefern, im Labor bei der Herstellung von Cremen[...] zu sehen, Inventur mit einem Azubi durch führen. Noch einige ander Kleinigkeiten wie Preise aufkleben usw.
Alles in alleim nicht so ganz das was ich mir damals vorgestellt hab, war aber doch relativ interessant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Regale aufräumen, putzen langweilen müde sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht viel.
Die Krankheiten der Leute gehen auch einen Praktikanten nichts an...
Darfst Vllt Regale einräumen etc

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?