Was machen, wenn Kinder an Halloween klingeln, man aber nichts Süßes da hat?

Das Ergebnis basiert auf 50 Abstimmungen

Einfach nicht öffnen 60%
Tür aufmachen, und sagen: 40%

12 Antworten

Einfach nicht öffnen

Ich persönlich würde einfach alles dunkel lassen und nicht öffnen. Bei uns ist es sowieso in der Siedlung so geregelt, dass man nur bei erleuchteten und geschmückten Häusern und Wohnungen klingelt. Also wenn ein Kürbis oder etwas Halloween typisches draußen ist, dann ist klingeln erwünscht, ansonsten nicht.

Man sollte auch respektieren, wenn jemand das nicht mag. Ich finde jeder soll das machen wie es ihm Spaß macht. Die, die nicht mitmachen sollten nicht meckern, die die mitmachen, sollten Rücksicht nehmen auf die die es eben nicht mögen!

Tür aufmachen, und sagen:

Mein Onkel hat für Halloween immer saure Gurken vorrätig, wenn dann der typische Spruch "Süßes oder Saures!" kommt, gibt er den Kindern immer saure Gurken, sonst kommt als Antwort "Wir sind bestens versorgt. Danke trotzdem!".

Einfach nicht öffnen

und das Licht ausmachen. Irgendwelche Sprüche verleiten die Kleinen eher dazu, dir "Saures" anzutun.

Einfach nicht öffnen

Du kannst als Alternative Obst oder alles mögliche Knabberzeug anbieten. Entgegen vieler Vorurteile sind nicht alle Kinder Süßigkeitenfanatiker. An anderen Türen haben sie meist schon viele Süßigkeiten bekommen und freuen sich auch über Abwechslung. Da kann natrülich das eine oder andere Kind dabei sein, was über einen Apfel mault. Aber er oder sie brauch ihn ja nicht anzunehmen. Darauf würde ich freundlich hinweisen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
Tür aufmachen, und sagen:

Ich würde Obst, kleine Spielsachen oder dergleichen anbieten. Die kleinen können doch nichts dafür, dass der Tag zur Geldmacherei erfunden wurde und sie darauf reinfallen.

Was möchtest Du wissen?