Was machen beim entzündeten Piercing?

1 Antwort

Normalerweise geht man mit einem Piercingproblem als erstes zum Piercer, ein Apotheker ist da nicht für ausgebildet...

Womit desinfizierst du es denn bisher?
Wie oft am Tag?
Ist der Schmuck aus Titan oder etwas Anderem?

Viele Grüße von Andrea aus Dortmund (Piercerin & Bodymodderin seit 1989)  

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Eigenes Piercingstudio, Ausbilderin/Referentin für Piercer,

Dablomse 
Fragesteller
 29.05.2024, 14:39

Das ist ja das Ding..

Der piercer wo ich war konnte nicht professionell sein er hat so viele Sachen falsch gemacht, falsch erklärt aber man denkt natürlich der weiß wo von er redet..

er hat mir geraten das ich da nichts zum desinfizieren drauf sprühen soll weil dadurch Pilze entstehen können, daher soll ich 3 mal am Tag mit ein Wasser getränktes wattestäpchen rund herum sauber machen.

deshalb bin ich da nicht hin gegangen weil er scheisse gemacht hat und mir nichts anderes sagen wird

natürlich hätte ich zu einen anderen gehen können der mir was anderes sagt aber wem soll man dann glauben wenn jeder was anderes sagt

und aus welchen Schmuck hat er nichts gesagt als ich fragte

Entschuldigung für den Text ^^

0
needlewitch  29.05.2024, 15:24
@Dablomse

Natürlich desinfiziert man ein frisches Piercing anfangs 2 - 3 mal täglich.
Gut dafür geeignet wäre Prontolind oder Octenisept, das kann man überall nachlesen.

Der Schmuck sollte eigentlich aus Titan bestehen, bei so einem fragwürdigen Piercer wäre ich aber nicht überrascht, wenn es nur der billige Chirurgenstahl ist.

Ergo brauchst du jetzt erst Recht einen kompetenten Piercer der abchecken kann was du da im Körper stecken hast und dir mal erklärt, wie man ein Piercing überhaupt ordentlich pflegt.

1