Was mache ich falsch , der Vater meiner Freundin hasst mich?

5 Antworten

Also zum Anfang erst mal

Es ist völlig normal das Väter die Freunde von ihren Töchtern nicht sofort mögen das bedarf Zeit!

Zum Thema Sex: es ist leider eben nicht "ihre Entscheidung" sie darf das gar nicht bzw ihr erst wenn sie ebenfalls 14 ist also geduld... erst dann darf sie sobald ihr das denn beide wollt mit dir sex haben dass ihr vater da ziemlich empfindlich ist ist doch verständlich naja auf jeden fall mein tipp:

Immer schön höflich bleiben dem Vater gegenüber vielleicht sogar mal falls es deine Eltern erlauben die ganze Familie zum essen einladen könnte gut für die Beziehung zu ihm sein!

Eine amerkung zur rechtslage: er darf nicht. Nicht sie. Er ist derjenige der sich strafbar macht. Selbst wenn sie sich ihm anbiedern würde und ihn berühren würde darf er das laut gesetzt nicht zulassen bis sie 14 ist.

0

Oft sind Väter so das sie ihr Kind noch als die kleine kleine sehen und er hasst dich bestimmt nicht bloß er macht sich bestimmt auch sorgen das du sie verletzen könntest und deshalb wollte er bestimmt nicht das du dich mit ihr triffst :/ 

Aber glaub mir irgendwann geht es bestimmt mit ihn wenn ihr euch besser kennengelernt habt und der Vater dir besser vertraut 

Viel Glück 😊

Das Ding ist ich kenne denn Vater jetzt schon 3 Jahre solala und 1 Jahr also seit dem ich mit meiner Freundin zusammen bin etwas besser deswegen verstehe ist das net

0
@xXnono

Dann würde ich mal mit ihn alleine darüber reden..

Weil ich glaube nicht das er dich hasst .. 

Also seit ihr schon 1 Jahr zsm ? Naja das mit den Pennen verstehe ich schon aber nach 1 Jahr könnte man das ja schon mal versuchen :/ hmm..

0

Hab jetzt nur die überschrift gelesen: viele väter können/ wollen ihre tochter einfach nicht loslassen
Das liegt also nicht an dir :)

Meine Freundin eine Feministin?

Hallo,

ich glaube langsam, meine Freundin ist eine Feministin, leider von der falschen Sorte.

Waren shoppen, wollten eigentlich auf den Weihnachtsmarkt für eine Stunde, da sie länger nicht konnte, die ersten 40Minuten waren wir allerdings shoppen.

War bissi eingeschnappt, weil, als ich mal unsere "Pläne" kurzfristig bissi ändern wollte, war sie immer sehr stinkig. Hab sie dadrauf angesprochen, sie meinte, ich müsse mit einem Mann zusammen kommen, um solche Probleme nicht zu haben. Es sei normal, dass eine Frau die Pläne so ändert und die Männer eigentlich mitmachen, weil es ihnen egal ist.

Oder es sei ja auch typisch, dass der Mann ein Gentleman ist und der Frau was ausgibt, auf meine Aussage, dass sich dann die Frauen wie eine Lady verhalten sollten und den Mann nicht dann ausnutzen sollten, meinte sie, dass ein Dring in einer Disco ja nicht viel kostet oder es ja normal sei, dass die Frauen die Gleichberechtigung wollen und die Vorteile von früher.

Sie konnt aber nicht verstehen, dass ich dann gesagt hab, dass ich es gerne dann hätte, dass die Frau zu Hause bleibt und für mich kocht und putzt. Sie meinte, man darf eine nicht zwingen, aber genau so war es ja leider früher meistens.

Hab ihr gesagt, dass es mir im Grunde auch egal ist, aber die meisten anderen Männer machen mit ihrer Freundin auch mal etwas, auf was der Mann Lust hat. Das trifft bei uns eher selten zu. Meistens ist es mir echt egal, was wir am Abend davor machen, so lange wir dann die Nacht zusammen verbringen, aber nicht mal das trifft zu, weil sie irgendwie sehr wenig Lust auf Sex hat oder nie Zeit.

Ich könnte manchmal echt austicken bei dem Verhalten. Denken echt die meisten Frauen so? Laut ihr ja und viele Frauen hätten nur paar mal im Monat Lust auf Sex (sie ist grade mal 22). Die Mädels vor ihr hatten fast jeden Tag Lust.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?