Was kann man mit Portwein anstellen, ausser ihn zu trinken?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

an jemanden weiter verschenken, der Portwein mag, und dem Schenker sagen, dass man keinen Portwein mag.

Ich benutze Portwein als Grundlage für wundervolle Soßen. Fleisch anbraten, garen, herausnehmen und warm stellen. Dann einen guten Schuss Portwein in die Pfanne geben und die Röststoffe damit lösen, aufkochen lassen (dabei verdampft der Alkohol) und mit Brühe aufgießen. Dann noch einen Schuss Sahne dazu und bei Bedarf kannst du noch mit etwas Soßenbinder andicken und du hast eine wunderbare Soße zum Steak, Schweinefilet ect.

Als Aperitif oder zum Dessert anbieten, wenn Gäste kommen.

Kochen und Backen ist auf jeden Fall eine gute Idee. Ich habe z.B. ein Muffins-Rezept, das mit Creme-Likör geht. Alternativ Portwein könnte ich mir gut vorstellen. Und beim Kochen statt Rotwein, z.B. für Sossen.

Einen großen Blauschimmelkäse kaufen und die Flasche in eine vorher geschaffene Vertiefung mit dem Hals nach unten stellen. Der Portwein sickert dann ganz langsam in den Käse und veredelt ihn gigantisch! Das ganze muss dann einige Tage dunkel und kühl stehen, bis der Portwein aufgesogen ist. Dann den Käse in kleinere Portionen teilen und einfrieren. Schmeckt genial!

Ja wahnsinn was es alles gibt....aber ich trau es mir jetzt fast gar nicht zu sagen, nicht das du denkst ich bin undankbar, aber ich mag auch keinen Blauschimmelkäse ojeojeojeoje

0

Was möchtest Du wissen?