Was kann man für Berufe mit Mathematik machen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo Loveschocolate,

wenn du Interesse an Computern und Programmieren hast kann ich dir Informatik empfehlen. Entweder du machst eine Ausbildung zum Anwendungsentwickler und die studierst die Sache.

Sonst gibt es noch Architektur oder Ingenieur. Das sind Berufe wo du einfach studieren musst.

Mir fällt jetzt spontan nichts mehr ein. Falls du noch ein wenig Recherchieren willst kannst du ja hier schauen:

-> http://www.mathematik.de/ger/mathematik_im_beruf/mathematik_im_beruf.html

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit einem erfolgreich abgeschlosenen Mathematik-Studium hat man sehr viele Möglichkeiten im Berufsleben und sehr gute Verdienstmöglichkeiten :-)
Denn: Gute Mathematiker werden in vielen Branchen gebraucht und gesucht, aber es gibt nicht genug.

Bsp wo Mathematiker arbeiten: IT-Branche, Versicherungen, Banken, Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer, Controlling, Statistik, ...

Aber es hat schon seinen Grund, warum es nicht genug Mathematiker gibt:
Das Studium ist sehr anspruchsvoll, sehr schwierig und ganz anders als sich die meisten Abiturienten, das vorstellen.
Die Abbrecherquote liegt bei ca. 80%
Auch viele, die in der Schule im Mathe LK immer 15 Punkte hatten, scheitern bereits im 1. Semester des Mathe-Studiums.

Uni-Mathematik ist eine komplett andere Welt als Schul-Mathematik.
In der Schule wird gerechnet; Im Mathe-Studium braucht man Zahlen nur noch zur Nummerierung der Kapitel und Sätze.

Viel Erfolg für dich! Der Arbeitsmarkt wartet auf dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
05.01.2016, 21:55

Danke :) habe mich bezüglich der Inhalte des Studiums schon schlau gemacht, kann mir also schon so in etwa vorstellen was auf mich zukommen würde. Trotzdem "gut zu wissen"

0

Ich habe Mathematik studiert, bin Diplom Mathematikerin und werte in der klinischen Forschung die Daten klinischer Studien aus. Das hat zum einen mit Programmierung (mit SAS) und zum anderen mit Statistik zu tun und nebenher erfährt man einiges über Medizin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich schließe mich den ersten Antworten an. Du solltest hedoch bedenken, dass das Mathestudium ganz anders ist, als die Mathe, die du in der Schule lernst. Es geht viel mehr um kompliziertes Beweisen, als angewandte Mathematik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Loveschocolate
05.01.2016, 16:40

Hab nichts gegen komplizierteres beweisen :) hab mich da schon entsprechend schlau gemacht, aber danke

0

Bank
Versicherung
Architekt(hat aber warscheinlich mit physik zu tun)
Mathematiker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ins Versicherungs- bzw. Finanzwesen gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Topographie-     Ingenieur-   oder in der börse arbeiten 

Ein Dokter schreiben über neue Theorien ..Mathematik ist überall 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Informatiker, Ingenieur beliebiger Richtung oder halt Mathe studieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als mathematiker kannst du alles machen. Geh zu einer bank und entwerfe finanzprodukte wie fonds dann wirst zu später auch mal die millionen auf deinem konto stehen haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Studier möglichst praxisorientiert, z.B. Wirtschaftsmathematik, dann findest Du problemlos nen Job!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?