Ich möchte mehr Zeit als Familie verbringen! Und nichts mehr mit der Tochter von dem Freund meiner Mutter machen müssen.

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Sehr schwierig. Erstmal geht das gar nicht, dass dein Bruder ausgegrenzt wird! Aber wie ihr das hinbekommen könnt, das ist ein Problem. Ansprechen - das ist das erste, aber das hast du ja schon getan. Hast du in der Schule einen Lehrer, mit dem du reden kannst? Der könnte deine Mom beeinflussen - dein Bruder sollte dasselbe tun! Viel Glück!!!!!

So geht es gar nicht! Sprich bitte mit deinem Vater und einem Vertrauenslehrer. Es gibt an deiner Schule sicher auch einen Schulpsychologen. Ich finde schon schlimm, was deine Mutter mit dir macht, aber wie mit deinem Bruder umgegangen wird ist absolut unmöglich.

Kommentar von BeSerWIserl
15.12.2015, 21:48

ich denke gleich mitdem Jugendamt etc. ist übertrieben aber das mitdem Vater da stimme ich zu

1

Kannst Du denn mit Deinem Papa dadrüber reden ?

Was,Du schilderst ist keine tolle Situation...

Aber da bräuchtest Du die wohlwollende Unterstützung Deines Vaters - sprich, das er bereit wäre Euch beide zu sich zu holen ( wohnt er so weit weg, das Du alle Freunde verlieren würdest ?)..

Das Du etwas mit der Tochter vom Freund Deiner Mama unternehmen musst scheint mir da eher eines der geringeren Probleme...

Kommentar von Judyshnnn
15.12.2015, 21:57

Ja ich habe schon sehr oft darüber mit meinem Vater geredet er meinte das er schon versucht hat mit Mama zu reden. Und er sagt das wir wenn wir wollen gerne zu ihm ziehen können. Naja er möchte halt selber bald umziehen und er meinte wenn wir zu ihm ziehen wollen bald Bescheid zu sagen wegen Wohnung gucken und da wo die hinziehen das wäre dann 2 Stunden von hier entfernt wo ich jetzt lebe.

0

Was möchtest Du wissen?