Was ist uns vom Mittelalter geblieben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

In keiner Epoche wurden so viele Städte gegründet wie im Mittelalter. Über einen Zeitraum von 250 Jahren entstanden in Mitteleuropa zirka 3000 Städte, das bedeutet: Jeden Monat entstand eine neue Stadt. Dazu gehörten Speyer, Freiburg, Nürnberg und Lübeck. Neben den Städten römischen Ursprungs wurden damals vor allem aus Siedlungen in der Umgebung von Burgen und Klöster neue Städte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Menge Redewendungen und Sprichwörter. z.B. "Auf dem Holzweg sein", aber auch der Rechts- bzw. Linksverkehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karaseck
13.06.2016, 14:58

Das Wichtigste noch: Das deutsche Reinheitsgebot. Prost!

2

Die Städte. Fast alle Städte, die es heute gibt, sind im MA gegründet worden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Karaseck
13.06.2016, 14:45

Die Römer waren da ein bisschen schneller... (nur 1 Beispiel)

1

Religionen (die gibt es sogar noch länger)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmperorWilhelm
13.06.2016, 14:51

Richtig. Folglich hatt das nichts mit dem Mittelalter zu tuen...

1

Was möchtest Du wissen?